Klarer Erfolg: 2.Frauen siegen 6:0 gegen Limmer

FF aktuell: Kim Baade für den DFB nominiert

Der TSV Limmer kassierte sechs Gegentreffer gegen die Grün-Weißen (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 10.04.2017 // 15:39 Uhr

von Marcel Kuhnt

Das war deutlich! Die 2. Frauen der Grün-Weißen siegte am Sonntag gegen den TSV Limmer mit 6:0 und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze in der Regionalliga Nord. Einen guten neunten Rang erspielten sich zahlreiche Werder-Spielerinnen mit der Landesauswahl des Bremer Fußball-Verbands zudem in Duisburg. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

+++ Werder 2. Frauen - TSV Limmer 6:0 (2:0): Es dauerte gerade einmal acht Minuten bis die 2. Frauen gegen den TSV Limmer in Führung gehen konnte. Jessica Golebiewski traf für die Grün-Weißen zur frühen Führung. Kurz vor und kurz nach der Pause war es dann Kira Buller, die auf 3:0 erhöhte. Nach einem Eigentor des TSV schlug die große Stunde von Mareike Kregel, die nicht nur aufgrund ihres Doppelpacks ein starke Leistung zeigte. Mit ihrem Doppelschlag innerhalb von einer Minute stellte sie den Endstand her. "Es war insgesamt eine starke Teamleistung. Die Mädels haben spielerisch total überzeugt, weshalb ich zufrieden bin", sagt Trainer Alexander Kluge. Mit 46 Punkten bleibt die 2. Frauen des SV Werder weiterhin Spitzenreiter der Regionalliga Nord. +++

Tore: 1:0 Golebiewski (8.), 2:0 Buller (41.), 3:0 Buller (55.), 4:0 Wolf (61.,ET), 5:0 Kregel (83.), 6:0 Kregel (84.)


+++ Platz neun beim Landespokal: Vier Spiele, zwei Siege - beim Landespokal der U 16-Juniorinnen in Duisburg belegte die Landesauswahl des Bremer Fußballverbands (BFV), die fast ausschließlich mit Grün-Weißen besetzt war, den neunten Platz. Nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Sachsen-Anhalt folgten zwei Niederlagen gegen Mittelrhein (0:1) und Hessen (1:5). Zum Abschluss des Turniers gab es dann ein deutliches 5:0 gegen Sachsen. Werders U 23-Co-Trainer Thomas Horsch, der letztmals als Auswahltrainer vor Ort war, zeigte sich auf der BFV-Website zufrieden: "Wenn man hier als kleinster Landesverband mit zehn Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs einen einstelligen Tabellenplatz erreicht, obwohl man im Turnierverlauf sowohl gegen den späteren Turniersieger, als auch gegen den Dritten ran musste, ist das sicherlich ein vernünftiges Ergebnis. Wir bekommen hier in Duisburg aber natürlich auch immer wieder den Spiegel vorgehalten und der zeigt wieder einmal, dass unsere Mädchen in der Physis noch deutlich Luft nach oben haben.“ Neben der Platzierung freut Horsch vor allem eine andere Sache: "Aus Werder-Sicht ist es natürlich erfreulich, dass Kim Baade eine Einladung zum Sichtungslehrgang der U 15-Juniorinnen-Nationalmannschaft erhalten hat." +++


+++ Werder U 15-Juniorinnen: Bereits am Donnerstag bezwangen die U 15-Juniorinnen den TSV Grolland mit 4:1. Kiziltan, van der Pütten, Blancke und Muchow trafen für das Team von Marie-Louise Eta. +++