Werder verliert zum Auftakt gegen Wolfsburg

Durchwachsener Auftakt: Gegen den VfL Wolfsburg muss Werders Frauenteam eine Niederlage hinnehmen (Foto: Gloth).
Frauen
Sonntag, 14.02.2016 // 16:58 Uhr

von Marcel Kuhnt

Den Start in das neue Jahr hat sich Werders 1.Frauenmannschaft definitiv besser vorgestellt. Beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg müssen die Grün-Weißen eine 0:3-Niederlage (0:3) hinnehmen. Das Team von Steffen Rau versuchte bei eisigen Temperaturen alles, doch am Ende war der Tabellenzweite zu stark. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

3. Minute: Tor für Wolfsburg. Schlechter Start für die Werder-Frauen. Popp flankt den Ball in den Strafraum und Hansen erzielt aus kurzer Distanz die frühe Führung für die Gäste.

7. Minute: Die Gäste machen weiter Druck. Erneut schließt Hansen ab. Dieses Mal ist Ulbrich dazwischen und blockt.

11. Minute: Nach einer Flanke von rechts verpasst Jakabfi im Zentrum nur knapp.

19. Minute: Tor für Wolfsburg. Nach einem Eckball kommt Bernauer zum Kopfball und erzielt das 2:0 für den Tabellenzweiten.

26. Minute: Die Werder-Frauen haben noch lange nicht aufgegeben. Wallenhorst steckt auf Sanders durch. Von rechts zieht sie ab und zwingt Schult zu einer Parade.

33. Minute: Tor für Wolfsburg. Wallenhorst bringt Goeßling zu Fall, was zum Elfmeter führt. Den Strafstoß von Goeßling kann Martens zwar parieren, doch im Nachschuss trifft die Nationalspielerin doch zum 3:0.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

49. Minute: Die Grün-Weißen kommen mit Schwung aus der Kabine. Sanders flankt von rechts in den Strafraum, aber ihre Hereingabe findet keine Abnehmerin.

62. Minute: Die eingewechselte Lohmann direkt mit ihrer ersten Chance. Schult kann den Abschluss vom rechten Strafraumeck abfangen.

76. Minute: Martens mit einer Parade gegen Kerschowski. Die Wolfsburgerin kommt von links zum Schuss.

85. Minute: Es soll wohl heute nicht sein. Bräuer schickt Sanders, die sich klasse durchsetzt. Den Abschluss kann Schulte mit den Fingerspitzen abwehren.

90. Minute: Das war's auf Platz 11. Werder unterliegt dem VfL Wolfsburg mit 0:3.

Stimmen zum Spiel

Steffen Rau: "In der ersten Halbzeit haben wir viele taktische Fehler gemacht und damit dem Gegner zu viel gestattet. Natürlich ist man mit der Niederlage nicht zufrieden, aber aufgrund des Gegners kann man mit der Höhe der Niederlage zufrieden sein. Die Mädels haben den Kampf angenommen und vor allem in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass sie verstanden haben, worum es geht. Jetzt müssen wir uns auf Jena vorbereiten, damit wir denen einen richtigen Fight liefern."

Betsy Hassett: "Es war heute wirklich hart und kein einfaches Spiel für uns. Allerdings muss man sagen, dass wir auch gegen einen extrem guten Gegner spielen mussten."

Manjou Wilde: "Wir lassen uns von der Niederlage nicht aus der Ruhe bringen. Wir haben ein klares Ziel und das ist der Klassenerhalt. Wolfsburg ist eine Top-Mannschaft und wir haben auch einige Dinge ganz gut gemacht, Das müssen wir mitnehmen. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir uns nicht den Schneid abkaufen lassen und darauf können wir aufbauen."

Die Statistik

Werder Bremen: Martens - Ulbrich, Eta, Scholz, Schiechtl, Toth (61. Lohmann), Hassett (73. Maierhofer), Bräuer, Sanders, Wallenhorst, Wilde

VfL Wolfsburg: Schult - Jakabfi (65. Kerschowski), Fischer, Peter, Popp, Maritz, Bernauer, Bachmann (83. Bunte), Dickenmann, Hansen (74. Wullaert), Goeßling

Tore: 0:1 Hansen (3.), 0:2 Bernauer (19.), 0:3 Goeßling (33.,FE)

Schiedsrichter: Marina Wozniak

Stadion „Platz 11": 647 Zuschauer

Die Zusammenfassung