Werder-Frauen verlieren 0:4 in Potsdam

Keine Punkte für Marie-Louise Eta und die Werder-Frauen in Potsdam
Frauen
Sonntag, 13.12.2015 // 18:43 Uhr

von Colin Hüge

Werders Bundesligistinnen mussten am Sonntagnachmittag eine 0:4 (0:2) Niederlage bei Turbine Potsdam einstecken. In der Hauptstadt Brandenburgs gab es keine Punkte für die Grün-Weißen zu holen. Bereits nach acht Minuten sorgte Huth für die frühe Führung der Gastgeberinnen. Schwalm erhöhte vor der Pause noch auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel schoss Turbine noch zwei weitere Treffer. Positiv: Werder-Keeperin Jennifer Martens hielt einen Foulelfmeter. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

8. Minute: Kaltstart für die Werder-Frauen! Huth nutzt das Gewühle vor dem Tor und schiebt zum 0:1 ein.

15. Minute: Die Abwehr der Grün-Weißen hat bisher alle Hände voll zu tun.

20. Minute: Eta versucht es nach einem Querpass von Sanders von der Strafraumgrenze. Der Ball landet jedoch direkt in den Armen von Schmitz.

22. Minute: Ein Freistoß von Schwalm geht nur Zentimeter am Tor von Werder vorbei.

31. Minute: Wieder ist es Schwalm mit der Chance für Turbine. Aus vier Metern kann Martens aber ganz stark reagieren!

36. Minute: Das 0:2 für Potsdam. Meister läuft  Richtung Tor und spielt einen Querpass zu Schwalm, die aus vollem Lauf die Führung ausbaut.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

58. Minute: Der dritte Treffer der Gastgeberinnen. Eine Flanke vor den Bremer Kasten kann Wälti verwerten.

79. Minute: Elfmeter für Potsdam nach einem Foul an Meister. Den Strafstoß hält Martens aber glänzend gegen Draws.

90.+1 Minute: Lindner erhöht kurz vor dem Abpfiff noch auf 0:4.

Stimmen zum Spiel

Steffen Rau: „Man hat die Bemühungen der Mannschaft heute gesehen. Allerdings haben wir auch die ersten zehn Minuten verschlafen und Potsdam dazu eingeladen Torchancen zu kreieren. Wir hatten dann nach dem Rückstand eine kurze gute Phase, in der wir auch den Ausgleich machen können. Potsdam hat das aber durch die technische Klasse und die Präsenz in den Zweikämpfen insgesamt auch sehr gut gemacht. Heute hat der letzte Biss, so wie im Pokalspiel gegen die Bayern, gefehlt."

Die Statistik

1.FFC Turbine Potsdam: Schmitz - Krug, Meister, Huth, Wälti (77. Cramer), Schwalm, Siwinska (77. Lindner), Kemme (83. Seifert), Draws, Kulis, Mauro

Werder Bremen: Martens - Schacher, Schiechtl, Ulbrich, Tóth - Eta, Scholz, Schröder, Maierhofer (60. Moelter), Wallenhorst - Sanders (70. El-Kassem)

Tore: 1:0 Huth (8.), 2:0 Schwalm (37.), 3:0 Wälti (57.), 4:0 Lindner (90.+1)

Gelbe Karten: Cramer (Potsdam), Wallenhorst, Scholz (beide Werder)

Bes. Vorkommnis: Martens hält Foulelfmeter von Draws (79.)

Schiedsrichterin: Imke Lohmeyer

Karl-Liebknecht-Stadion: 1.121 Zuschauer

Die Zusammenfassung