Ganz bitter! 0:1 in der Schlussminute

Erst in der Schlussminute hatten die Werder-Frauen das Nachsehen
Frauen
Samstag, 12.09.2015 // 18:30 Uhr

von Colin Hüge

Werders Fußballerinnen haben in Jena eine knappe 0:1 (0:0) Niederlage einstecken müssen. Am 3. Spieltag der Allianz-Frauen-Bundesliga, kämpften die Grün-Weißen aufopferungsvoll bis zur 90. Minute. Erst eine Ecke brachte den Sieg für den etablierten Bundesligisten aus Jena. Das Spiel in Jena hat gezeigt, dass die Bremerinnen den Herausforderungen in der 1. Liga durchaus gewachsen sind. Erst in der Schlussminute köpfte Hearn den Sieg für Jena. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

2. Minute: Erste Chance für Jena. Der Kopfball geht knapp am langen Pfosten vorbei.

7. Minute: Jena ist bereits voll im Spiel! Van den Heiligenberg zielt aber über den Kasten.

13. Minute: Doppelchance für Werder! Nach toller Vorarbeit von Wolter kommt Wallenhorst zum Schuss. Der Ball wird von USV-Torhüterin Michel abgeklatscht. Der Nachschuss von Sanders geht über das Tor.

32. Minute: Das Spiel verflacht etwas. Ein Freistoß aus 20 Metern von Landeka geht am langen Eck vorbei.

41. Minute: Wieder Jena! Hearn zieht im Strafraum ab. Doch der Schuss wird von Weinert ganz stark pariert!

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

55. Minute: Silva zieht aus 16 Metern ab. Der Schuss streicht über die Latte.

66. Minute: Werder kämpft aufopferungsvoll. Jena ist fast pausenlos im Vorwärtsgang.

68. Minute: Das erste Mal Werder in der Offensive. Ein Schacher-Freistoß geht knapp über das Tor.

78. Minute: Sanders versucht es mal aus der Distanz. Ihr Schuss geht knapp drüber.

79. Minute: Wieder so ein Distanzversuch der Werder-Frauen. König sieht, dass die Keeperin weit vor dem Kasten steht und versucht es. Der Schuss geht knapp am Pfosten vorbei.

83. Minute: Großchance für Jena! Arnold kommt nach Rudelic-Flanke im Strafraum frei zum Kopfball. Der Ball wird von Weinert zunächst entschärft, aber nicht vollständig geklärt. Der Nachschuss von Hausicke kann aber geklärt werden.

89. Minute: Hausicke verpasst den Ball knapp. Jenas Druck steigt!

90. Minute: Es hat sich angebahnt! 0:1 für Jean. Nach einer Ecke steigt Hearn am Höchsten und köpft unhaltbar den Siegtreffer.

Stimmen zum Spiel

Steffen Rau: „Natürlich ist das eine bittere Niederlage für uns. Wir hätten gerne den Punkt mitgenommen. Dennoch geht insgesamt gesehen der Sieg für Jena in Ordnung. Uns ist es nicht immer gelungen gut zu verteidigen. Im Laufe des Spiels hatten wir dann ein bis zwei gute Chancen. In der zweiten Hälfte waren wir weiterhin vor allem defensiv gefordert und konnten nur für wenig Entlastung sorgen. Wir haben aber auswärts bei einem etablierten Bundesligisten gut mithalten können. Das gibt uns natürlich Mut für die weiteren Hürden."

Die Statistik

FF USV Jena: Michel - Melhado, Breitenbach, Hearn, Vonkova (68. Hausicke), Sedlackova, Heinze (63. Rudelic), Jacorne Silva, van den Heiligenberg, Arnold (89. Martin)

Werder Bremen: Weinert - Schiechtl (72. König), Scholz, Ulbrich, Schacher - Eta, Goddard, Wolter, Moelter, Wallenhorst (81. Kersten) - Sanders

Tore: 1:0 Hearn (90.)

Gelbe Karte: Wallenhorst (Werder)

Schiedsrichterin: Mirka Derlin

Ernst-Abbe-Sportfeld": 405 Zuschauer

Die Zusammenfassung