Deutlicher 4:0-Testspielsieg gegen Zwolle

Cindy König mit Hattrick

Sorgte mit ihrem Hattrick für klare Verhältnisse: Werder-Stürmerin Cindy König.
Frauen
Freitag, 04.03.2016 // 21:38 Uhr

von Marcel Kuhnt

Das gibt doch nochmal Selbstvertrauen für die kommenden Wochen. Die Werder-Frauen schlagen in einem Testspiel den PEC Zwolle mit 4:0 (1:0). Gegen die Niederländerinnen avancierte Cindy König mit ihrem lupenreinen Hattrick zum Matchwinner. 

Bei widrigen Witterungsverhältnissen agierte das Team von Steffen Rau von Beginn an druckvoll. In der Offensive erspielten sich die Werder-Frauen mehrfach gute Tormöglichkeiten. Eine davon führte zur 1:0-Pausenführung durch Manjou Wilde (32.). Von der Strafraumkante schloss die Rückkehrerin gekonnt ab.

Nach dem Seitenwechsel begann dann die Show von Stürmerin Cindy König. Mit Treffern in Minute 59, 69 und 86 erzielte sie einen Hattrick. Neben der Tor-Gala gab es im zweiten Durchgang das Comeback von Jessica Golebiewski zu bejubeln. Nach 313 Tagen kehrte sie auf dem Platz zurück. „Man konnte die Freude über ihr Comeback in der gesamten Mannschaft spüren“, sagt Trainer Steffen Rau.

Auch das nächste Pflichtspiel findet dann vor heimischer Kulisse statt. Am Sonntag, 20.03.2016, ist der SC Freiburg zu Gast an der Weser.


Stimme zum Spiel:

Steffen Rau: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Test. Wir haben es heute sehr gut gelöst. Die Einstellung hat gepasst, die Mädels haben aggressiv gegen den Ball gearbeitet und alle Vorgaben umgesetzt. So hatten auch die Spielerinnen die Möglichkeit, die zuletzt nicht so zum Zug gekommen sind, Akzente zu setzen. Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können."


Die Statistik:

Werder Bremen: Martens - Moelter, Ulbrich (46. Wallenhorst), Eta (62. Golebiewski), Scholz (46. Bräuer), Lohmann, König, Kersten (62. Ulbrich), Wichmann (62. Scholz), Schröder, Wilde

PEC Zwolle: Olthuis - Jager, Schepers, Klein Braskamp, Mijnheer, Van Vilsteren, Bruinenberg, Frijlink, Te Winkel, Doejaaren, Tiemens

Tore: 1:0 Wilde (32.), 2:0 König (59.), 3:0 König (69.), 4:0 König (86.)