Werder muss beim VfL Bochum ran

Jessica Golebiewski geht hochkonzentriert in die Partie beim VfL Bochum.
Frauen
Donnerstag, 27.11.2014 // 15:15 Uhr

„Bochum hat eine starke junge Mannschaft, die bei jedem Gegner bestehen kann. Da müssen wir von der ersten Minute an da sein und dürfen sie nicht in das Spiel kommen lassen", ist sich Jessica Golebiewski der Stärke des Gegners bewusst, der in dieser Saison noch ein wenig nach seiner Form sucht. Denn nach acht Spieltagen belegen die Bochumerinnen mit neun Punkten nur den 7. Platz.

+++ Nach der Länderspielpause geht es für Werders Fußballerinnen in den Jahresendspurt der 2. Bundesliga. Am Sonntag, 30.11.2014, müssen die Grün-Weißen auswärts ran. Um 14 Uhr tritt das Team von Trainerin Chadia Freyhat beim VfL Bochum an. Es ist das erste Duell in der 2. Bundesliga gegen die Bochumerinnen, die im Sommer aus der Südstaffel in den Norden verschoben worden sind. Ganz unbekannt ist der Gegner jedoch nicht: In der Saison 2011/2012 stand man sich in zwei Testspielen gegenüber (1:1/0:1) und in der letzten Spielzeit traf man im Achtelfinale des DFB-Pokals aufeinander. Damals siegte Werder mit 3:1.


+++ Werders zweite Mannschaft startet am Sonntag zur selben Zeit in die Rückrunde der Regionalliga Nord. Gegner wird um 14 Uhr der SV Ahlerstedt/Ottendorf im Stadion „Platz 12" oder auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion sein. Während Werder sich in der Liga langsam stabilisiert (Platz 8), läuft es für die Gäste alles andere als rund. Ausgerechnet gegen Bremen heimste der SV zum Saisonstart seinen bislang einzigen Sieg ein (2:1). Anschließend folgten zehn Niederlagen in Folge, wodurch man den letzten Platz belegt.


+++ Der Auftakt in die Rückrunde steht am Samstag, 29.11.2014, Werders U 17 in der Juniorinnen-Bundesliga bevor. Die Grün-Weißen müssen um 11 Uhr beim 1. FFC Turbine Potsdam antreten. Es ist das Verfolgerduell der Liga. Während Werder mit 17 Punkten aus acht Spielen den vierten Platz belegt, rangieren die Turbinen mit einem Spiel mehr und 21 Punkten auf Platz 2 hinter dem Nachwuchs des FF USV Jena (22 Punkte). Das Hinspiel hatte reichlich zu bieten, vor allem an Toren. Leider etwas zu viele im Werder-Netz. Das Team von Coach Alexander Kluge unterlag unglücklich mit 2:3.


+++ Das letzte Spiel in der Bremer Winterrunde steht Werders U 15-Juniorinnen bevor. Die Mannschaft von Trainerin Marie-Louise Eta (aktuell Platz 4) empfängt am Samstag um 12 Uhr die dritte Mannschaft des TuS Schwachhausen (Platz 7) auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion. Mit einem Erfolg könnte Werder theoretisch noch auf den 2. Platz vorrücken.

Norman Ibenthal