U 17-Juniorinnen bleiben oben dran

Werders U 17 durfte sich über einen klaren Sieg gegen Meppen freuen.
Frauen
Montag, 17.11.2014 // 15:02 Uhr

Ruhig und konzentriert begannen die Werder-Mädchen, die in der 9. Minute durch Alina Botzum eine erste gute Torchance hatten, die aber von Meppens Torhüterin Lena Buss pariert wurde. Fünf Minuten später sollte es auch auf der Gegenseite zum ersten Mal gefährlich werden. Nach einer zu kurzen Abwehr von Torhüterin Janella Rogowski, die zu ihrem ersten Punktspieleinsatz in dieser Saison für die U17 kam, hatten gleich zwei Meppenerinnen die Möglichkeit, die Gäste in Führung zu bringen, doch Werder konnte diese Situation klären. Ansonsten ließen die jungen Werderanerinnen in der ersten Halbzeit nicht viel zu und nicht unverdient fiel in der 22. Minute dann das 1:0 durch Giovanna Hoffmann, die nach Zuspiel von Stefanie Sanders mit einem platzierten Rechtsschuss den Ball ins Tor beförderte. Nur zwei Minuten danach hätte Hoffmann auf 2:0 erhöhen können, scheiterte aber an Lena Buss. Die nächste gute Chance für die grün-weißen Talente hatte Alina Botzum, deren Schuss in der 27. Minute am Tor vorbei ging. In der 34. Minute jedoch lag der Ball nach einer Ecke von Nina Lührßen zum zweiten Mal im Tor der Gäste. Werders U17 hatte zwar durch Reena Wichmann vor der Pause noch eine Möglichkeit die Führung auszubauen, doch erst einmal sollte es beim 2:0 bleiben.

In der B-Juniorinnen-Bundesliga hält Werders U17 weiter Kontakt zur Spitzengruppe. Am Samstag gab es für das Team vom Alexander Kluge auf Platz 12 einen 4:1-Erfolg gegen den SV Meppen.

Im zweiten Durchgang hatte zunächst der SV Meppen nach einem Eckstoß die Chance zum Anschlusstreffer, als ein Schuss von Julia Bohlen nur knapp das Tor verfehlte (45.). Diese Szene zeigte, dass sich Werder nicht auf dem 2:0-Vorsprung ausruhen durfte. Werder machte ebenfalls Druck. So standen Giovanna Hoffmann (47.) und Alina Botzum (53.) relativ frei vorm gegnerischen Tor, konnten aber Lena Buss nicht überwinden. Das gelang jedoch Stefanie Sanders in der 55. Minute mit ihrem Treffer zum 3:0. Nachdem Nina Lührßen (59.) und Alina Botzum (68.) weitere gute Möglichkeiten ungenutzt ließen, war es in der 70. Minute erneut Sanders, die zum 4:0 traf. Der SV Meppen kam zwar noch durch ein Freistoßtor durch Franziska Gieseke zum 4:1 (74.), doch das war auch das Endergebnis.

„Wir haben heute ein wirklich ordentliches Spiel gemacht", meinte nach dem Spiel U17-Coach Alexander Kluge. „Bei der Torausbeute sind wir ein bisschen gescheitert. Da wär auf jeden Fall noch mehr drin gewesen. Aber letztendlich sind wir verdient als Sieger vom Platz gegangen."

Werders U17-Juniorinnen belegen nach diesem Sieg den 5.Platz in der Tabelle mit fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FF USV Jena, der aber auch schon ein Spiel mehr absolviert hat. Am nächsten Samstag, den 22. November, tritt der grün-weiße Nachwuchs dann um 14 Uhr zum Nordderby beim Hamburger SV an.

Werder Bremen: Rogowski - Kersten, Klingelhöfer, Suderburg, Peters - Botzum, Becker, Hoffmann (63. Schwenke), Wichmann (67. Siegel), Lührßen (63. Zabel) - Sanders

Tore: 1:0 Hoffmann (22.), 2:0 Lührßen (34.), 3:0 Sanders (55.), 4:0 Sanders (70.), 4:1 Gieseke (74.)

Schiedsrichterin: Jacqueline Herrmann

Stadion Platz 12: 75 Zuschauer

Dietmar Haß