U 15 erobert Tabellenspitze

Werders U 15 durfte sich über den zweiten Sieg im zweiten Spiel freuen.
Frauen
Mittwoch, 17.09.2014 // 13:55 Uhr

Das Team von Trainerin Marie-Louise Eta hatte von Beginn an mehr Spielanteile und ging früh in Führung: Anna Ohlenmacher lenkte nach einem Schussversuch von Sandra Grosicka den Ball mit der Fußspitze über Buntentors Torhüterin Franziska Winter ins Netz zum 1:0 (8.). Charlotte Spude erhöhte kurz darauf mit einem Distanzschuss auf 2:0 (11.). Mit der Zeit fand der ATS Buntentor etwas besser ins Spiel, doch eine echte Torchance konnten sich die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit nicht erarbeiten. Dafür war Werders U15 noch einmal vor der Pause erfolgreich, als sich ein Schuss von Anna Ohlenmacher über Franziska Winter hinweg zum 0:3 ins Tor senkte (31.).

Werders U 15-Talente haben die Tabellenspitze in der Bremer Kreisklasse erobert. Die Grün-Weißen gewannen am Dienstagabend mit 6:0 gegen die Juniorinnen des ATS Buntentor und kletterten auf Platz 1.

In der zweiten Hälfte hatte Werder das Spiel im Griff und hätte in der 38. Minute die Führung ausbauen können. Denn nachdem zunächst eine Spielerin von Buntentor einen Schuss auf der Linie klären konnte, scheiterte Gina Rohmeyer mit dem Nachschuss an Franziska Winter. Mit einem abgefälschten Schuss sollte auch der ATS Buntentor in der 45.Minute zu einer Möglichkeit kommen. Der Ball verfehlte aber das Tor. Mehr und bessere Chancen hatte Werders U15, die jedoch zunächst ungenutzt blieben, wie der Fernschuss von Fabienne Rake, den Franziska Winter hielt (48.). Erst in den letzten zehn Minuten sollte der grün-weiße Nachwuchs gute Chancen wieder in Tore ummünzen. Einen Doppelpack erzielte dabei Sandra Grosicka (60./61.). Den Schlusspunkt setzte dann Julia Heinschel mit ihrem Treffer zum 0:6 (63.).

Marie-Louise Eta hatte viel Positives von ihrem Team bei diesem Spiel gesehen. „Wir haben richtig gut angefangen", sagte die U15-Trainerin nach dem Abpfiff. „Die ersten zwanzig Minuten haben wir den Ball laufen lassen, hinten ruhig und sicher raus gespielt. Die frühen Tore haben uns da Sicherheit gegeben. In der zweiten Halbzeit haben wir fast gar nichts zugelassen. Das war richtig gut. Wir hätten auch ein paar Tore mehr machen können. Insgesamt können wir auf jeden Fall zufrieden sein."

Werder Bremen: Radev - Mittmann, Ciftci (36. Wieberneit), Böttjer, Riesenbeck - Heinschel (14. Rohmeyer), Ohlenmacher, Spude, P. Rake (49. Hasenkamp), F. Rake (49. Heinschel) - Grosicka

Tore: 0:1 Ohlenmacher (8.), 0:2 Spude (11.), 0:3 Ohlenmacher (31.), 0:4 Grosicka (60.), 0:5 Grosicka (61.), 0:6 Heinschel (63.)

Dietmar Haß