Erste wird Zweiter in Vlotho / Zweite gewinnt in Jesteburg

Werders Fußballerinnen durften auch mit dem 2. Platz zufrieden sein. Die Grün-Weißen spielten ein starkes Turnier!
Frauen
Sonntag, 01.02.2015 // 19:01 Uhr

Die Bremerinnen spielten ein ganz starkes und vor allem torreiches Turnier. Das Team von Trainerin Chadia Freyhat schoss sich förmlich durch die Vorrunde und ließ die Regionalligisten TSG Burg Gretesch (6:0) und Fortuna Celle (7:0) sowie den Liga-Konkurrenten FSV Gütersloh 2009 (6:0) beeindruckend hinter sich. Im Halbfinale ging es ebenfalls gegen einen Liga-Konkurrenten. Gegen den VfL Bochum setzten sich die Werderanerinnen mit 4:1 durch. Richtig spannend wurde es im Endspiel gegen die Zweite des VfL Wolfsburg. Nachdem es nach der regulären Spielzeit 3:3 gestanden hatte, musste das Neunmeterschießen über den Sieger entscheiden. Die Wölfe zeigten sich konsequenter und holten sich mit 2:0 die Trophäe. Dennoch ein starker Auftritt von den Grün-Weißen!

+++ Nach einem dritten Platz im Vorjahr hat es für Werders Fußballerinnen beim Cup der Stadtwerke Vlotho auch dieses Mal nicht nach ganz oben gereicht. Am Ende mussten sich die Grün-Weißen mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Vorrunde:
TSG Burg Gretesch - Werder Bremen 0:6 (Tore: Scholz, Kedenburg, Eta, Wolter, Schröder, Eigentor)

ESV Fortuna Celle - Werder Bremen 0:7 (Tore: Scholz (3), König, Ulbrich, Schiechtl, Hausberger

FSV Gütersloh 2009 - Werder Bremen 0:6 (Tore: König (2), Wolter, Scholz, Ulbrich, Schiechtl)

Halbfinale:
VfL Bochum - Werder Bremen 1:4 (Tore: Schiechtl (2), Wolter, Eta)

Finale:
VfL Wolfsburg II - Werder Bremen 2:0 (3:3) (Tore: Scholz, Schiechtl, Eta)

Für Werder spielten: Bockhorst, Scholz, Eta, Hausberger, Schiechtl, Ulbrich, Wolter, Schröder, König, Kedenburg


+++ Einen ganz starken Auftritt legten Werders Regionalliga-Fußballerinnen beim Budenzauber des VfL Jesteburg hin und sicherten sich den 1. DSV-Cup. Vor allem Torfrau Celine Danisch erwies sich im Turnierverlauf immer wieder als sicherer Rückhalt und führte ihr Team mit zahlreichen Paraden zum Gesamtsieg.

Ohne ein einziges Gegentor spielte sich das Team von Trainer Mike Schnäckel durch die Vorrunde. Nach zwei torlosen Remis gegen den FC Bergedorf und VfL Jesteburg gewannen die Bremerinnen erst gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf mit 1:0 und bezwangen den TSV Stelle mit 3:0, so dass sie als Gruppenerster in das Halbfinale einzogen. Dort ging es im Nordderby gegen den Hamburger SV. Und nachdem auch dieses Duell torlos endete, musste das Siebenmeterschießen über den Einzug in das Finale entscheiden. Werder behielt die besseren Nerven und gewann mit 2:1. Im Endspiel stand man dann schließlich dem Liga-Konkurrenten ESV Fortuna Celle gegenüber den die Grün-Weißen durch ein Tor von Julia Hechtenberg mit 1:0 besiegten.

Für Werder spielten: Celine Danisch, Ann-Christin Bopp, Sarah Brüning, Mirte Gutzeit, Julia Hechtenberg, Malin Knodel, Vanessa Lorenz, Lara Möhlmann und Sina Schlüter.


+++ Eine Niederlage musste Werders U 17 im Testspiel hinnehmen. Die Grün-Weißen verloren gegen die C-Junioren der SG Findorff mit 0:4.


+++ Erfolgreicher gestalteten dagegen Werders U 15-Juniorinnen ihr Testspiel. Die Mannschaft von Trainerin Marie-Louise Eta gewann gegen die B-Juniorinnen des TuS Komet Arsten mit 7:0. Selma Licina (3), Gina Rohmeyer (2), Sandra Grosicka sowie Vivien Endemann trafen für die Bremerinnen.


Norman Ibenthal