DFB-Pokal: Werder empfängt die SGS Essen

Frauen
Samstag, 30.08.2014 // 14:15 Uhr

Stimmen zur Auslosung:

Werders Fußballerinnen haben in der 2. Runde des DFB-Pokals ein ganz schweres Los gezogen. Die Grün-Weißen empfangen am 27./28.09.2014 den Bundesligisten SGS Essen im heimischen Stadion „Platz 12". Eine genaue Terminierung des Spiels wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Birte Brüggemann (Leiterin WERDER Frauenfußball): „Wir freuen uns über das Los. Es geht gegen den letztjährigen Finalisten. Essen ist ein toller Club, zu dem wir einen guten Kontakt pflegen."

Chadia Freyhat (Trainerin): „Ich bin mit der Auslosung zufrieden. Essen ist ein sehr attraktiver Gegner. Dazu haben wir ein Heimspiel erwischt, vielleicht gelingt uns ja die Überraschung!" 

Stephanie Goddard: „Vielleicht kommt Essen schon eine Runde zu früh. In den Testspielen haben wir ordentliche Ergebnisse gegen sie erzielt. Das wird ein spannendes Spiel, bei dem wir nichts zu verlieren haben." 

Lisa-Marie Scholz: „Mit Essen kommt der Vorjahresfinalist, das macht natürlich erst einmal Eindruck. Aber wir haben Essen letztes Jahr in zwei Testspielen kennengelernt. Wir wissen, dass es nicht einfach wird. Wenn wir sie schlagen können, dann zu Hause!"

Meggie Schröder: „Essen ist ein starker Gegner, der letztes Jahr sogar das Finale erreicht hat. Es ist eine schwere Aufgabe, aber dennoch nicht unmöglich. Wenn wir als Team agieren und alles aus uns rausholen, ist alles drin, gerade im Pokal!"

In der vergangenen Saison standen Werders Fußballerinnen dem kommenden Pokalgegner sowohl in der Sommer- als auch in der Wintervorbereitung in einem Testspiel gegenüber. Im ersten Duell trennten sich beide Teams mit einem 1:1-Unentschieden, das zweite Aufeinandertreffen ging mit 1:0 an die SGS.