Werder II mit spätem Sieg in Wüsting

Werders Fußballerinnen feiern den späten Siegtreffer von Sina Schlüter.
Frauen
Montag, 10.03.2014 // 10:33 Uhr

Werders Zweite konnte am vergangenen Sonntag den zweiten Sieg in Folge einfahren. Im Auswärtsspiel gegen die SF Wüsting-Altmoorhausen kam das grün-weißen Regionalligateam zu einem knappen 1:0 Erfolg. Das Tor fiel allerdings erst in der Nachspielzeit...

Werders Zweite konnte am vergangenen Sonntag in der Regionalliga Nord den zweiten Sieg in Folge einfahren. Im Auswärtsspiel gegen die SF Wüsting-Altmoorhausen kamen die Grün-Weißen zu einem knappen 1:0 Erfolg. Das Tor fiel allerdings erst in der Nachspielzeit.

Von der ersten Minute an versuchten die Bremerinnen das Spiel zu gestalten, konnten sich aber im ersten Durchgang kaum gefährliche Torchancen erspielen. Erst Mitte der ersten Halbzeit geriet das Tor der SF Wüsting zum ersten Mal so richtig in Gefahr. Über links hatte sich Außenverteidigerin Merve Kiniklioglu, die sich immer wieder in die Offensive einschaltete, gut durchgesetzt. Doch ihre Hereingabe vor das Tor konnte Kira Buller nicht verwerten (23.). Eine weitere Möglichkeit hatte Julia Hechtenberg, deren Fernschuss in der 35. Spielminute zur Ecke abgefälscht wurde. Weitere gute Möglichkeiten ergaben sich für Werder im ersten Durchgang nicht und es ging torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel der Bremerinnen etwas zielstrebiger. Doch auch im zweiten Durchgang fiel es Werders Regionalligateam ziemlich schwer in die Partie zu finden, so dass die SF Wüsting-Altmoorhausen langsam immer mutiger wurden und eine gute Freistoßmöglichkeit (60.) nur knapp am Tor vorbei segelte. Zu wirklich guten Torchancen kam es in der verbleibenden Spielzeit weder bei den Gastgeberinnen noch bei den Gästen. Nur ein Distanzschuss von Julia Hechtenberg (66.) und ein Versuch aus der zweiten Reihe von Lara Möhlmann (82.) waren da noch die nennenswertesten Gelegenheiten.

Es liefen die letzten Sekunden der Nachspielzeit und kaum jemand hätte wohl noch mit einem Tor gerechnet. Doch Sina Schlüter versuchte es noch einmal und ihr Schuss aus halbrechter Position landete zum Entsetzen der SF Wüsting und zur Freude von Werders Zweiten im Netz (90.+2). Kurz darauf pfiff Schiedsrichterin Frauke Wichmann die Partie ab. Mit diesem mühevollen Sieg in Wüsting rückt das Team von Peter Behrens auf den vierten Platz in der Regionalliga Nord vor. Nächster Gegner für Werders Regionalligafrauen ist am kommenden Sonntag, den 16. März, der TSV Eintracht Immenbeck. Anstoß erfolgt um 14 Uhr auf Platz 12.

Dietmar Haß

Werder Bremen: Danisch - Buller (57. Schlüter), Möhlmann, Funke, Kiniklioglu - Hechtenberg, Chairsell, Bopp, Lorenz (46. Langebröker), Woller - Uyar (70. Knodel)

Tor: 0:1 Schlüter (90.+2)

Schiedsrichterin: Frauke Wichmann

Wüsting Platz A: 40 Zuschauer