Sportgala: Werder gleich zwei Mal nominiert

Manjou Wilde ist für die Wahl zur Bremer "Sportlerin des Jahres" nominiert.
Frauen
Freitag, 07.03.2014 // 13:07 Uhr

Ein zentraler Mittelpunkt des festlichen Abends wird dabei die Ehrung der Sportler 2013 sein. Auch Werders Sportlerinnen und Sportler sind in der engeren Auswahl dabei. So steht Werders Fußballerin und Junioren-Nationalspielerin Manjou Wilde in der Kategorie „Sportlerin des Jahres" zur Wahl. „Mit der Nominierung habe ich nicht gerechnet und freue mich daher riesig darüber. Es ist eine Ehre für mich zur Wahl zu stehen und ich denke, die Nominierung ist zugleich auch ein Lob an den gesamten Frauenfußball bei Werder", freut sich Manjou Wilde über die Nominierung.

Mitte März sollte sich jede Sportlerin und Sportler sowie Sport-Interessierte ganz dick im Kalender anstreichen. Denn am Dienstag, 18.03.2014, steigt ab 19 Uhr im GOP-Varietétheater die 2. Bremer Sportgala, zu der sich unter anderem auch Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann und UN-Sonderbotschafter und Werders Aufsichtsratsvorsitzender Willi Lemke angekündigt haben.

Neben Manjou Wilde ist auch Werders Bundesliga-Tischtennisteam, das im vergangenen Jahr die deutsche Meisterschaft holte, in der Kategorie „Mannshaft des Jahres" nominiert. Ob sich die Grün-Weißen am Abend über eine Auszeichnung freuen dürfen, entscheidet einen Fachjury, die den jeweiligen Titelträger auswählt. Unabhängig von der Wahl wird am Abend dazu erstmals auch ein Nachwuchsförderpreis vergeben. Wer ihn erhält, wird jedoch ebenfalls erst am Galaabend verraten.

Mit der Bremer Sportgala möchten die Organisatoren vor allem den Sportnachwuchs in der Region Bremen und umzu unterstützen. Die Einnahmen des Abends kommen daher der vor zwei Jahren gegründeten Sportstiftung zugute.

Tickets für die 2. Bremer Sportgala sind im Pressehaus des Weser-Kurier sowie in allen regionalen Zeitungshäusern und unter der Rufnummer 0421 36 36 36 erhältlich.