Klarer Sieg für Werders U 17

Stefanie Antonia Sanders traf gegen TSG Ahlten gleich vier Mal.
Frauen
Montag, 18.11.2013 // 12:13 Uhr

Werders U 17-Juniorinnen bleiben an Spitzenreiter 1. FFC Turbine Potsdam dran. In der Juniorinnen-Bundesliga feierten die Grün-Weißen einen klaren 6:0-Erfolg gegen Aufsteiger TSG Ahlten und sind somit weiterhin ärgster Verfolger des Tabellenführers.

Gegenüber dem Sieg in der Vorwoche beim FF USV Jena gab es zwei Veränderungen in Werders Startelf. Giovanna Hoffmann fehlte verletzt und Nadine Lohmann nahm zunächst auf der Ersatzbank Platz. Dafür spielten Joanna Briese und Kira Bohn von Anpfiff an.

Werder hatte nach verhaltenem Beginn die erste gute Möglichkeit der Partie. Nach einem Pass von Joanna Briese lief Alina Botzum aufs Tor zu, doch Ahltens Torhüterin Melanie Würmel wehrte den Schuss ab (11.). Die TSG Ahlten, die mit drei Siegen glänzend in die Saison gestartet war, danach aber drei Spiele ohne Sieg blieb, zeigte aber auch Offensivqualitäten. In der 14. Minute hatte Franziska Haeckel die Möglichkeit zur Führung für die Gäste, aber Keeperin Anna Bockhorst bewahrte Werders U 17 mit einer Fußabwehr vor dem Rückstand. Daraus entwickelte sich ein Konter, den Stefanie Sanders zum 1:0 abschloss. 
In der Folgezeit konnte sich Werders Fußballerinnen weitere gute Torchancen erspielen, von denen sie drei noch vor dem Halbzeitpfiff nutzten. In der 20. Minute hatte zunächst Alina Botzum wieder das Nachsehen gegen Melanie Würmel. Zwei Minuten darauf kam ein langer Ball aus Werders Abwehr zu Stefanie Sanders, die sich gegen ihre Gegenspielerin durchsetzte und das 2:0 markierte. In der 31. Minute war dann Pia-Sophie Wolter auf dem Weg zum Tor nicht mehr aufzuhalten, umspielte noch die Torhüterin und traf zum 3:0. Quasi mit dem Halbzeitpfiff fiel schließlich das 4:0, als nach einem Freistoß von Joanna Briese ein Kopfball von Stefanie Sanders im Tor landete.

Das Spiel war damit zur Halbzeit schon entschieden. Die Gäste hofften aber wohl noch, das Ergebnis aus ihrer Sicht etwas freundlicher zu gestalten, denn in der 42. Minute kam nach Zuspiel von Celina Klebe Nina Breuer zum Abschluss, Anna Bockhorst klärte jedoch zur Ecke (42.). Nur eine Minute später war auf der Gegenseite Stefanie Sanders nach einem Schnitzer der Gästetorhüterin zum 5:0 erfolgreich. Wenig später hätte Pia-Sophie Wolter nach Zuspiel von Stefanie Sanders fast das halbe Dutzend vollgemacht, doch ihr Schuss ging am Tor vorbei (47.). Das 6:0 gelang dann Selina Pauls in der 54. Minute, die wenig später nach einer Ecke mit einem Schuss aus der zweiten Reihe weniger Erfolg hatte (60.). Werder kontrollierte danach weitgehend das Geschehen. Der richtige Zug zum Tor fehlte aber, auch bedingt durch einige Wechsel. Die beste Chance für Werder in den letzten zwanzig Minuten hatte Joanna Briese, die an Melanie Würmel scheiterte (74.). Da auch Celina Klebe (70.) und Maike Kruse (78.) die letzten Möglichkeiten für die TSG Ahlten nicht zum Torerfolg nutzen konnten, blieb es letztendlich beim verdienten 6:0-Sieg für Werders Juniorinnen.

Ein Ergebnis, das für Werders U 17-Coach Alexander Kluge in Ordnung ging: „Hätte vor dem Spiel jemand gesagt, dass wir 6:0 gewinnen, hätte ich das sofort unterschrieben". Ganz zufrieden mit dem Spiel seines Teams war er indes nicht. „In der ersten Halbzeit haben wir es wirklich ordentlich gemacht, in der zweiten Halbzeit haben wir schon abgebaut. Wir hätten da auch mehr Tore machen müssen, hätten auch souveräner auftreten können. Aber es ist immer schwer für die Mannschaft, wenn man diese Führung im Rücken hat, da die Konzentration aufrechtzuerhalten".

Mit dem Spiel gegen die TSG Ahlten ist die Hinrunde für Werders U 17 beendet. Doch bereits in zwei Wochen startet schon die Rückrunde. Das Team von Alexander Kluge empfängt dann am Samstag, 30.11.2013, um 14 Uhr den zweiten Aufsteiger FFV Leipzig, den die grün-weißen Talente zu Saisonbeginn mit 7:0 besiegten.

Dietmar Haß

Werder Bremen: Bockhorst - Bohn, Kedenburg, Suderburg, Gutke (55. Schwenke) - Briese, Becker (41. Lohmann) - Pauls, Wolter (55. Schnäckel), Botzum (50. Lührßen) - Sanders

Tore: 1:0 Sanders (15.), 2:0 Sanders (22.), 3:0 Wolter (31.), 4:0 Sanders (40.), 5:0 Sanders (43.), 6:0 Pauls (54.)

Gelbe Karten: Pauls, Bohn (beide Werder)

Schiedsrichterin: Susann Kunkel

Stadion „Platz 12": 55 Zuschauer