Unentscheiden im Derby gegen Delmenhorst

Keiner der beiden Teams konnte sich am Ende durchsetzen. Das Spiel endete 1:1.
Frauen
Mittwoch, 31.10.2012 // 11:10 Uhr

Dabei ging es zu Beginn der Begegnung gut los: Nahrin Uyar fing gleich in der ersten Spielminute einen Abschlag von Torfrau Uta Schulenberg ab und probierte den Ball mit einem Heber im Tor der Gastgeber unterzubringen - doch die Kugel verfehlte das Ziel (1.). Nur einige Minuten später versuchte sich Maria Kleinfeld aus der Distanz, schoss aber über das Gehäuse von Delmenhorst, nachdem ein Abpraller auf Höhe des Sechzehners ihr vor die Füße sprang (7.). Daraufhin neutralisierten sich beide Teams, so dass sich keine Mannschaft mehr wirkliche Torchancen herausspielen konnte. Gute 20. Minuten dauerte es bis Maylin Widjaja wieder für Torgefahr sorgte, aber im eins gegen eins an Torhüterin Uta Schulenberg scheiterte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann fast das 1:0 für die Grün-Weißen: Eva-Marlen Votava flankte einen Freistoß mustergültig auf den Kopf von Christin Chairsell, doch ihr Ball wurde im letzten Augenblick noch von der Ex-Bremerin Simone Wimberg von der Linie gekratzt (40.).

Werders Zweite kam am 8. Spieltag der Regionalliga Nord beim TV Jahn Delmenhorst nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Spielerisch gelang es den Bremerinnen nicht an die Leistung der Vorwoche anzuknüpfen. „Unterm Strich sind das zwei verloren Punkte", empfand Werder-Trainer Thomas Gefken das Resultat der Partie.

Nach einem Blitzstart nach Wiederanpfiff besorgte Maylin Widjaja die verdiente 1:0- Führung für Werders Zweite: Sie profitierte von einem Freistoßabpraller und staubte per Kopfball ab (48.). Die Antwort der Spielerinnen von Kunt Hinrichs ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Ballverlust der Grün-Weißen spielte der TV Jahn Delmenhorst einen Konter, den Neele Detken mit einem gekonnten Lupfer im Bremer Tor vollendete. Trotz der Spielüberlegenheit schaffte Bremen es nicht mehr zwingend vor das Tor der Delmenhorsterinnen zu gelangen (56.). Somit endete das Spiel 1:1.

Nächsten Sonnag, 04.11.2012, empfängt Werders Zweite den TSV Eintracht Immenbeck auf Platz 14. Anpfiff ist um 14 Uhr.

TV Jahn Delmenhorst: Schulenberg - Exner, Grotheer, Poppen, Urbainski, Wimberg, Hügen (89. Redeker), Frenzel (80. Demirtas), Detken (90. Saliba), Rathmann, Göbel

Werder Bremen: Egbers - Liebs, Möhlmann, Sachau, Chairsell (86. Jobe), Votava, Uyar, Woller (41. Menke), Widjaja, Kempin, Kleinfeld (69. Lorenz) 

Tore: 0:1 Maylin Widjaja (48.), 1:1 Neele Detken (56.)

Gelbe Karten: Hügen, Frenzel (beide Delmenhorst) - Kempin (Werder)

Schiedsrichterin: Irina Stremel (Nordstemmen)

Zuschauer: 50