Torreicher Testspielauftakt in Cuxhaven

Katharina Hamann erzielte im ersten Test zwei Treffer, noch treffsicherer zeigt sich nur Maike Timmermann mit 9 Toren.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Vor allem Neuzugang Maike Timmermann zeigte sich vor rund 250 Zuschauern im Willi-Wicke-Stadion in Nordholz in Torlaune. Werders Nummer 10 steuerte gleich neun Treffer bei - davon fünf Tore in Folge. „Ich war heute anscheinend ganz gut drauf", schmunzelte die Angreiferin nach der Partie ein wenig. „Es hat heute richtig Spaß gemacht." Die weiteren Treffer für die Werderanerinnen erzielten Katharina Hamann (2), Manjou Wilde, Ann-Christin Bopp, Cindy König, Daniela Schacher und Jessica Golebiewski.

Werders Fußballerinnen haben sich bei ihrem ersten Auftritt in der Saison 2012/2013 äußert treffsicher präsentiert. Die Grün-Weißen gewannen am Samstagabend das Sponsoren-Spiel gegen eine Auswahl aus Cuxhaven, das die Öffentliche Versicherung Bremen organisiert hat, mit 16:1 (8:0).

„Dieses Spiel hat perfekt in unseren Trainingsplan gepasst. Für die Mädels war es gut, sich über neunzig Minuten auf dem großen Feld zu bewegen. Dazu hatten wir hier in Nordholz eine nette Atmosphäre. Ein großes Kompliment geht auch an den Gegner. Trotz des deutlichen Ergebnisses haben sie nie den Mut verloren", erklärte Trainerin Birte Brüggemann.

Am kommenden Wochenende steht den Bremerinnen im nächsten Testspiel ein ganz anderes Kaliber gegenüber. Am Sonntag, 29.07.2012, treten die Grün-Weißen um 16 Uhr in Rehren gegen den Erstliga-Aufsteiger FSV Gütersloh 2009 an.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Martens (46. Doll) - William, Sachau (46. Schacher), Moelter, Votava - Schröder, Bopp, Hamann (46. Buller), Wilde (31. Golebiewski), König (70. Hamann) - Timmermann

Tore: 1:0 Wilde (1.), 2:0 Timmermann (3.), 3:0 Hamann (4.), 4:0 Timmermann (11.), 5:0 Timmermann (15.), 6:0 Bopp (16.), 7:0 König (35.), 8:0 Timmermann (44.), 9:0 Timmermann (55.), 10:0 Timmermann (58.), 11:0 Timmermann (66.), 12:0 Timmermann (69.), 12:1 Weihe (71.), 13:1 Timmermann (73.), 14:1 Schacher (76.), 15:1 Hamann (89.), 16:1 Golebiewski (90.)