Saisonplanungen laufen auf Hochtouren

Kea Eckermann wird Werder in Richtung 1. Bundesliga verlassen.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die beiden ersten Neuzugänge stehen fest. Vom österreichischen Erstligisten FC Wacker Innsbruck wechseln die beiden Mittelfeldspielerinnen Katharina Schiechtl und Sandra Hausberger an die Weser. „Beide haben für die kommende Saison zugesagt und ziehen nach Bremen", freut sich Birte Brüggemann über die beiden Verstärkungen und weist darauf hin, dass Planungen noch nicht abgeschlossen seien.

Am morgigen Sonntag steht für Werders Fußballerinnen gegen Holstein Kiel das letzte Saisonspiel an (14 Uhr, Stadion „Platz 12"). Die Planungen für die Saison 2013/2014 in der 2. Frauen-Bundesliga laufen dagegen schon auf Hochtouren.

Die 20-jährige Katharina Schiechtl absolvierte bislang 30 Spiele für den FC Wacker Innsbruck in der ÖFB-Frauenliga und erzielte dabei 4 Tore. Die 19-jährige Sandra Hausberger brachte es auf 31 Partien (3 Tore) in der ÖFB-Frauenliga. Dazu absolvierte sie drei Spiele für die österreichische U 17-Nationalmannschaft und zehn Partien für die U 19 Auswahl des ÖFB.

Den zwei Neuzugängen steht bislang ein Abgang gegenüber. Wie Kea Eckermann über ihren Berater am Freitag mitteilen ließ, möchte sie die Grün-Weißen in Richtung 1. Bundesliga verlassen. "Wenn Spielerinnen in eine höhere Liga wollen, werden wir sie nicht aufhalten können. Wir sind natürlich enttäuscht, dass Kea gerade jetzt nach langer, schwerer Verletzung den Schritt macht. Wenn überhaupt, hätten wir sie lieber als etablierte und gefestigte Zweitligaspielerin gehen lassen. Zumal wir Kea in der Vergangenheit und gerade nach ihrer Verletzung sehr stark unterstützt haben. Dennoch wünschen wir ihr natürlich auf ihrem weiteren Weg alles Gute", erklärt Birte Brüggemann.

Kea Eckermann wechselte zum Jahresbeginn 2011 vom TuS Obenstrohe zu Werder. Mit den grün-weißen B-Juniorinnen gewann sie im selben Jahr noch die Norddeutsche Meisterschaft. Für die Frauenmannschaft von Werder absolvierte sie bislang 16 Spiele in der 2. Frauen-Bundesliga.