Kader der Werder-Frauen nimmt Formen an

Liva Zunker kehrt nach einem Jahr wieder zurück zum SV Werder Bremen.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Der Kader von Trainerduo Birte Brüggemann und Chadia Freyhat nimmt langsam aber sicher Formen an. „Mit den verbliebenen Spielerinnen haben wir die Verträge verlängert und konnten auch schon die ersten Neuzugänge verbuchen", erklärt Birte Brüggemann.

Werders Fußballerinnen befinden sich noch in der verdienten Sommerpause. Doch hinter den Kulissen basteln die Grün-Weißen kräftig an dem Bundesliga-Team für die kommende Spielzeit.

Vom Hamburger SV zieht es Maike Timmermann an die Weser. „Mit Maike konnten wir eine junge torgefährliche Stürmerin an uns binden, an der wir sicher viel Freude haben werden", ist Birte Brüggemann von den Qualitäten der 23-Jährigen, die ihre Torgefahr bereits in der 1. und 2. Bundesliga unter Beweis gestellt hat, überzeugt.

Auf Erfahrungen in der 1. Bundesliga kann auch Anna Mirbach zurückblicken, die vom Nachbarverein TV Jahn Delmenhorst zu Werder wechselt. Zwar liegen ihre zehn Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse im Trikot des Hamburger SV schon ein paar Jahre zurück, doch auch in den vergangenen Spielzeiten beim ATSV Scharmbeckstotel und TV Jahn Delmenhorst hat die 24-jährige Mittelfeldspielerin ihre fußballerischen Qualitäten immer wieder unter Beweis gestellt. „Anna ist eine Top-Spielerin der Regionalliga Nord. Wir sind uns sicher, dass sie noch viel mehr kann und daran werden wir gemeinsam arbeiten", so Brüggemann.

Dazu wird auch ein bekanntes Gesicht in der kommenden Saison im Werder-Dress auflaufen. Liva Zunker kehrt nach nur einem Jahr beim Ratzeburger SV wieder zu den Grün-Weißen zurück. „Dass sie zu uns zurückkommt, zeigt, dass wir ein gutes Umfeld für junge Sportler bieten", freut sich Brüggemann, die jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt auf die Dienste der Mittelfeldspielerin zurückgreifen kann. Anfang Mai zog sich die 21-Jährige einen Mittelfußbruch zu, von dem sie sich derzeit erholt.

Aus dem eigenen Nachwuchs wird zudem die frisch gebackene U 17-Europameisterin Manjou Wilde zu dem Kader der 1. Frauen-Mannschaft stoßen. „Wir sind auf die Mannschaft und die Neuen im Team gespannt. Es wird für uns Trainer sehr interessant mit den Spielerinnen zu arbeiten und sie weiterzuentwickeln", erklärt Brüggemann, die jedoch auch darauf hinweist, dass die Kaderplanungen noch nicht ganz abgeschlossen sind: „Wir stehen noch mit einigen interessanten Spielerinnen in Kontakt. Es kann gut möglich sein, dass noch die eine oder andere bis zum Saisonstart dazu stoßen wird."

Neben den Abgängen von Sarah Schneider (SV Meppen) und Maren Wallenhorst (FSV Gütersloh 2009) müssen Birte Brüggemann und Chadia Freyhat zumindest in der ersten Saisonhälfte auch auf Josefine Holsten und auch Lea Notthoff verzichten. Die beiden Werderanerinnen zieht es für ein halbes Jahr in die USA.

Norman Ibenthal