Derbytime: Werder gastiert beim BVC

"Händchenhaltend" mit einem Ziel - dem Ball. Im Hinspiel hatten die Cloppenburgerinnen knapp die Nase vorn. Wie es im Rückspiel läuft, erfahrt ihr am Sonntag, 10.03.2013 in der TimePartner Arena.
Frauen
Donnerstag, 07.03.2013 // 16:15 Uhr

Über 250 Zuschauer wollten sich das Spektakel zum 2. Bundesligaauftakt im Hinspiel nicht entgehen lassen. Selbst das Heimpokalspie...

Über 250 Zuschauer wollten sich das Spektakel zum Auftakt der 2. Bundesliga im Hinspiel nicht entgehen lassen. Selbst das Heimpokalspiel gegen den Bundesligisten FF USV Jena war nicht so gut besucht, wie das Derby zwischen Werder Bremen und dem BV Cloppenburg. Das zeigt, welchen hohen Stellenwert die Duelle zwischen den beiden Kontrahenten haben. Am Sonntag, 10.03.2013, kommt es um 14 Uhr im Nachholspiel der Rückrunde in der TimePartner Arena in Cloppenburg zum erneuten Aufeinandertreffen.

Das Hinspiel war ein Duell auf Augenhöhe, aber Cloppenburg erwies sich zum Ende hin als glücklicheres Team und konnte mit drei Punkten die Heimreise antreten. Nach einer Werder-Ecke konterten die Gäste die Grün-Weißen eiskalt aus und gingen in Führung. Die große Chance nach einem Elfmeter die Führung zu egalisieren, vergab Werder und stand am Ende mit leeren Händen da. Es war der einzige Sieg, den der BVC je in der 2. Bundesliga Nord über die Grün-Weißen feiern konnte.

"Cloppenburg muss, wir können gewinnen"

Nichtsdestotrotz können Statistiken nicht immer die Ausgangssituationen wiedergeben. Vor der Saison hat Cloppenburg den Kader qualitativ aufgewertet, so dass man vorab als einer der Top-Aufstiegskandidaten der Liga galt. An diesem Status hat sich wenig verändert und bis jetzt ist noch alles möglich für den BVC. Man rangiert auf dem zweiten Tabellenplatz, vier Punkte hinter Spitzenreiter Meppen. Ein Sieg gegen Werder ist Pflicht, um den Anschluss nicht an Meppen zu verlieren. Das sieht auch Werder-Trainerin Birte Brüggemann so: „Cloppenburg muss gewinnen und wir können gewinnen."

Sollten die Bremerinnen aber an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen (1:1 gegen Neuendorf), wird es sicherlich schwierig. „Das Spielt sollte nicht überbewertet werden", empfindet Brüggemann, fügt aber hinzu: „Mir hat ein bisschen die Leidenschaft gefehlt. Fußball ist mehr als taktische Anweisungen zu befolgen, man muss den Sport mit Herz, Leidenschaft und Verstand angehen."

BVC-Kapitänin schwer verletzt - Wilde bei der U 19

Personell werden beide Teams auf Spielerinnen verzichten müssen. Tanja Schultes Team hat es dabei ganz bitter erwischt. Beim Rückrundenauftakt gegen Lok. Leipzig verletzte sich ihre Kapitänin Aferdita Kameraj am Kreuz- und Außenband und wird voraussichtlich sechs Monate ausfallen. Auf Seiten der Bremer wird Manjou Wilde fehlen, die derzeit bei den DFB U 19-Juniorinnen in La Manga weilt.

Manuel Cassens