Zweite holt Punkt gegen Holstein Kiel

Katharina Haar erzielte den Ausgleich für Werder.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders zweite Frauenmannschaft hat sich einen weiteren Punkt in der Regionalliga Nord erkämpft. Die Grün-Weißen trennten sich am vergangenen Wochenende mit einem 1:1-Unentschieden von Zweitliga-Absteiger und Aufstiegskandidat Holstein Kiel.

Der Favoritenrolle wurden die Gäste im Stadion „Platz 12" auch zunächst auch gerecht. Von Beginn an war Holstein Kiel das dominierende Team an der Weser. Werder konzentrierte sich daher auch vornehmlich auf die Defensive und konnte nur durch vereinzelte Entlastungsangriffe den Druck etwas verringern.

Nach einer halben Stunde fiel dann auch nicht unverdient die Kieler Führung: Tina Hild stocherte nach einem Freistoß den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie (30.). In der Folgezeit hätten die Kielerinnen diese Führung auch noch ausbauen können, scheiterten jedoch das eine oder andere Mal an Werders kurzfristigen Neuverpflichtung und Torhüterin Nina Egbers (41./55./59.).

So kam es, wie es so oft in solchen Spielen kommt: Während Kiel die Chancen nicht nutzte, schlugen die Werderanerinnen zu. Nach einer Ecke zog Katharina Haar aus dem Rückraum ab und hämmerte den Ball zum etwas überraschenden 1:1 in die Maschen (74.). Der Treffer zeigte Wirkung. Kiel agierte nun sichtlich nervös und Werder witterte die Chance, für die Überraschung zu sorgen. Doch mehr als ein (Fast-) Eigentor von Marie Christin Becker, die den Ball an das Außennetz setzte sprang nicht mehr heraus, so dass es beim letztlich nicht unverdienten 1:1 blieb.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Egbers - Liebs, Sachau, Möhlmann, Budde - Haar, Bohling (63. Bopp), Kempin, Menke (63. Lorenz), König, (71. Liesigk) - Jobe

Holstein Kiel: Bendt - Ibrahimi, Grube, Kibbel, Krohn, Lycke, Hild, Hofmann, Schäfer, Kahveci, Becker

Tore: 0:1 Hild (30.), 1:1 Haar (74.)

Gelbe Karte: König (Werder)

Schiedsrichterin: Christin Naujoks (Hamburg)
Stadion „Platz 12": 30 Zuschauer