Werders Zweite gewinnt in Ahlerstedt

Leonie Kempin erzielte das Siegtor gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das Team von Coach Thomas Gefken war gut auf den spielerisch guten und kampstarken Gegner eingestellt und begann dementsprechend sicher in der Defensive. Dadurch eroberten sich die Bremerinnen so manchen Ball und starteten schnelle Konter. Eine erste Möglichkeit hatte dabei Christin Chairsell, die nach einer Ecke in den 16er vorstieß und über das Tor schoss. Nach rund einer Viertelstunde machte es Leonie Kempin besser. Nach einer Flanke von Carina Menke konnte der SV den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone bringen und Kempin schob überlegt ins rechte untere Eck ein (16.).

Guter Start für Werders zweite Frauenmannschaft in die zweite Saisonhälfte der Regionalliga Nord. Die Grün-Weißen gewannen am vergangenen Wochenende mit 1:0 beim SV Ahlerstedt/Ottendorf.

In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit weiteren Möglichkeiten. Leonie Kempin scheiterte nach Zuspiel von Nina Woller an der SV-Torfrau (28.) und wenig später flog Kempin knapp an einer Flanke von Sonja Dundon vorbei (30.). Kurz vor der Pause hatte jedoch auch Werder Glück als der SV einen Querpass vor dem Werder-Tor nicht unterbringen konnte (43.).

In der zweiten Halbzeit versuchte Ahlerstedt hauptsächlich mit langen Bällen zum Torerfolg zu kommen. Bremen brauche eine gute Viertelstunde, um sich auf die neue Taktik einzustellen und lieferte ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein weiterer Treffer gelang jedoch beiden Teams nicht mehr.

„Das war wie erwartet ein ganz schweres Spiel gegen einen guten Gastgeber. Unsere junge Mannschaft ist inzwischen sehr gefestigt. Den Sieg hat sie sich verdient", so das Fazit von Trainer Thomas Gefken.

Werder Bremen: Egbers - Dundon (75. Lorenz), Bohling (62. Lehmann), Sachau, Adam, Bopp, Chairsell, Liesigk, Kempin, Woller (89. Miz), Menke

Tor: 0:1 Kempin (16.)