Werders Zweite gewinnt gegen Immenbeck

Werders Zweite durfte sich über einen Sieg zum Saisonabschluss freuen (Foto: Gloth).
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Ich freue mich, dass wir den Zuschauern zum Abschluss noch einmal etwas bieten konnten", so Werder-Coach Thomas Gefken, der mit dieser Aussage sicherlich nicht übertrieben hat. Denn die rund 75 Zuschauer im Stadion „Platz 12" sahen ein spannendes und packendes Regionalliga-Spiel. Bremen erwischte einen guten Start und hatte nach wenigen Minuten bereits die Chance auf die Führung. Nina Woller drang in den Strafraum der Gäste ein, legte quer auf Carina Menke, die jedoch freistehend am leeren Tor vorbei schoss (9.). der TSV machte es besser: Auf der Gegenseite bediente Fabienne Stejskal ihre mitgelaufene Mitspielerin Sarah-Vanessa Stöckmann, die zum 1:0 einschob (12.).

Werders zweite Frauenmannschaft hat sich mit einem Sieg aus ihrer ersten Regionalliga-Saison verabschiedet. Die Grün-Weißen besiegten am letzten Spieltag auf eigenem Platz den TSV Eintracht Immenbeck in einem packenden Spiel mit 4:3 (4:3).

Mitte der ersten Halbzeit meldete sich Werder aber zurück: Carina Menke spielte Ann-Christin Bopp frei, die zum 1:1 traf (23.). In der Folgezeit ging das muntere Toreschießen weiter. Nur eine Minute später brachte Fabienne Stejskal ihre Mannschaft mit einem Heber erneut in Führung (24.), Carina Menke sorgte aber zehn Minuten später erneut für den Ausgleich (35.). Immenbeck legte aber wieder vor: Erneut war es Fabienne Stejskal, die mit ihrem zweiten Treffer für das 3:2 sorgte (39.). Nun gab Bremen aber die passende Antwort. Und die gleich zweifach: Erst egalisierte Nina Woller zum 3:3 (40.) und nur eine Minute später bediente sie Carina Menke, die zur ersten Führung für Werder traf (41.).

Dabei sollte es auch bleiben. In der zweiten Halbzeit boten beide Teams nicht mehr viel, so dass sich Werder mit einem Sieg und Platz 5 in der Tabelle in die Sommerpause verabschiedet. „Vor allem mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden", so Werder-Trainer Gefken, der insgesamt auf eine sehr erfolgreiche erste Saison in der Regionalliga Nord blickt.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Brokamp - Dundon, Möhlmann, Sachau, Bohling (76. Lorenz), Woller (69. Jobe), Bopp, Adam, Menke (90. Liesigk), Kempin, Kleinfeld

Tore: 0:1 Stöckmann (12.), 1:1 Bopp (23.), 1:2 Stejskal (24.), 2:2 Menke (35.), 2:3 Stejskal (39.), 3:3 Woller (40.), 4:3 Menke (41.)