3:1 gegen den HSV! U15 holt den Titel!

So sehen Titelverteidiger aus! Werders U15-Juniorinnen bezwangen den HSV im Finale um die norddeutsche Meisterschaft mit 3:1 und holen den Titel wie auch im letzten Jahr!
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Schnell war Werder Bremens U15 im Spiel, mit Druck und ordentlich Power in der Offensive beeindruckten sie ihre Gegenspielerinnen und kamen früh zum Torerfolg. In der 12. Minute war es Bianca Becker, die aus halblinker Position auf die Hamburger Torfrau zulief und einen ersten Abschluss versuchte. Die Keeperin konnte den Schuss abwehren, der Ball war jedoch noch im Spiel und rollte die Grundlinie entlang. Becker setzte erstklassig nach und hob die Spielkugel aus äußerst spitzem Winkel über die Torfrau - 1:0 für Werder!

Werder Bremens U15-Juniorinnen ist im Finale um die norddeutsche Meisterschaft der große Coup gelungen. Die Spielerinnen von Trainer Alexander Kluge bezwangen den Hamburger SV mit 3:1 und konnten damit den Titel aus der vergangenen Saison verteidigen.

Mit dieser Führung im Rücken spielte Werder weiter kombinationssicher nach vorn. Nur wenige Minuten später klingelte es erneut im HSV-Gehäuse: In der 20. Minute hatte Pia-Sophie Wolter ihren großen Auftritt und ließ in Weltklasse-Manier gleich drei Gegenspielerinnen stehen. Ihre tolle Aktion gipfelte in einem sehenswerten Pass direkt in den Lauf von Selina Pauls, die die HSV-Torfrau stehen ließ und ins leere Tor zur komfortablen 2:0-Finalführung einschob. „Ein Superangriff, Pia-Sophie hat das wirklich herausragend gemacht und Selina war eiskalt vor dem Tor", lobte Trainer Kluge den Offensivdrang seiner Mannschaft.

Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Der zweite Durchgang begann ähnlich schwungvoll wie der erste, doch das Tor fiel für die „Rothosen." In der 56. Minute schaffte es eine Hamburgerin, einen Freistoß aus halbrechter Position direkt über die Mauer in die kurze Ecke zu setzen. Werders Schlussfrau Melanie Wimmer war machtlos. Sollte es noch einmal spannend werden im Finale nach dem 1:2-Anschlusstreffer? Nur bedingt. Der HSV witterte zwar noch einmal kurz die Chance, die Karten neu zu mischen, doch letztendlich behielten die Grün-Weißen die Oberhand und legten nach: In der 63. Minute war es Giovanna Hoffmann, die nach einem Dribbling und nachfolgendem Abschluss von Selina Pauls den Abklatscher der HSV-Keeperin verwertete und zum 3:1 einschob. Die Freude im Werder-Lager war riesig: „Nach dem 3:1 war der HSV ziemlich am Boden, da wurde uns langsam klar, dass nicht mehr allzu viel anbrennen wird", blickte Kluge nach dem Spiel auf die entscheidende Phase des Spiels zurück.

Nach 70 Minuten war Schluss, Werders U15 Juniorinnen, die bereits im vergangenen Jahr Norddeutscher Meister wurden, schaffen die Titelverteidigung! Glückwunsch, Mädels! Große Feierstimmung kam leider nicht auf, denn kurz vor dem Ende der Partie rasselten Kira Bohn und Pia-Sophie Wolter unglücklich zusammen. Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung wurde Bohn ins Krankenhaus eingeliefert - gute Besserung, Kira! Bevor die U15-Spielerinnen in die Sommerpause starten können, stehen noch zwei Ligaspiele an. Bereits am kommenden Dienstag, den 19. Juni empfängt der frischgebackene Norddeutsche Meister den TV Eiche Horn.

Von Cord Sauer

Werder Bremen: Melanie Wimmer - Karla Kedenburg, Michelle Entelmann, Julia Suderburg, Nadine Lohmann (58. Olivia Kulla) - Kira Bohn, Pia-Sophie Wolter, Bianca Becker (61. Katja Schwenke), Giovanna Hoffmann (70. Laura Gläsmann) - Selina Pauls (70. Annalena Blome)

Tore: 1:0 Becker (12.), 2:0 Pauls (20.), 2:1 (56.), 3:1 Hoffmann (63.)