U 15-Juniorinnen gewinnen gegen Union 60

Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Im Vergleich zum letzten Punktspiel wurde auf einigen Positionen umgestellt, so dass Kira Bohn, Julia Suderburg, Nadine Lohmann und Bianca Becker die Viererkette bildeten. Katharina Stöver und Karla Kedenburg bildeten das defensive Mittelfeld.

Nach fünfwöchiger Punktspielpause holten sich Werders U 15-Juniorinnen im Heimspiel gegen Union 60 die ersten drei Punkte der ÖVB-Sommerrunde.

In einer temporeichen Anfangsphase hatten die Grün-Weißen den besseren Start und gingen in der achten Minute in Führung. Nach wunderbarem Zuspiel von Fatma Adibelli gelang Selina Pauls die Führung. In der 20. Minute dann der Rückschlag: Nach einer Unioner Ecke wurde Jonathan Bela Goerts nicht eng genug gedeckt, so dass der Unioner Angreifer ausgleichen konnte. Nur vier Minuten später hatte Selina Pauls die Möglichkeit zur erneuten Führung, scheiterte jedoch am Unioner Torwart. Den Nachschuss vergab Fatma Adibelli zu hastig und drosch den Ball über das Tor.

In der zweiten Halbzeit legte der grün-weiße Nachwuchs einen ähnlich guten Start hin, wie schon zu Beginn der ersten. Selina Pauls setzte sich auf der halbrechten Seite durch und suchte ihre Mitspielerin im Zentrum. Den Querpass schoss ein Union Innenverteidiger ins eigene Tor.

Werder ließ keine weiteren Chancen des Gegners zu und spielte die Partie mit viel Geduld zu Ende. Der Lohn war das Tor des Tages zum 3:1. Nachdem auf der rechten Seite kein Durchkommen war, wurde der Angriff über die Außenverteidiger und Torfrau Melanie Wimmer neu aufgebaut, ehe Katharina Stöver den Ball auf der linken Seite Giovanna Hoffmann in den Lauf spielte, die ihr erstes Tor im Werder Trikot und den 3:1 Endstand erzielte.

„Trotz der langen Pause haben wir heute ein gutes Spiel gemacht. Wir haben dem Gegner kaum Möglichkeiten zu Chancen gegeben und wollten uns endlich mal wieder mit drei Punkten belohnen. Am schönsten war natürlich der Treffer zum 3:1, den wir mit viel Ruhe herausgespielt haben", zeigte sich Trainer Alexander Kluge nach dem Spiel zufrieden.

Werder Bremen: Melanie Wimmer - Kira Bohn, Julia Suderburg, Nadine Lohmann, Bianca Becker - Nina Schnäckel, Katharina Stöver (60. Laura Gläsmann), Karla Kedenburg, Katja Schwenke (30. Giovanna Hoffmann) - Fatma Adibelli, Selina Pauls (64. Annalena Blome)

Tore: 1:0 Pauls (8.), 1:1 Jonathan Bela Goerts, 2:1 Eigentor Union (40.), 3:1 Giovanna Hoffmann (58.)