Hofmann trainierte Mädchen aus Nicaragua und Südafrika

Trainingseinheit mit sozialem Hintergrund: Dirk Hofmann trainierte Schülerinnen aus Südafrika und Nicaragua.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Im Rahmen eines Austauschprogramms der Helene-Lange-Schule und dem Schulzentrum Ronzelenstraße sind die Schülerinnen aus Südafrika und Nicaragua seit Ende Juni in Deutschland zu Gast und lernen dank eines abwechslungsreichen Kulturprogramms Land und Leute kennen.

Werders Fußballerinnen starten erst Mitte Juli in die Vorbereitung auf die Saison 2011/2012. Doch Neu-Coach Dirk Hofmann hat bereits am Montagvormittag sein erstes Training abgehalten, wenn auch mit Austauschschülerinnen aus Nicaragua und Südafrika.

So besuchten sie unter anderem Berlin, schauten im Bundestag vorbei und erlebten das WM-Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Kanada live im Olympiastadion. In Bremen stand neben der Trainingseinheit noch eine Besichtigung des Weser-Stadions und eine Stadtführung auf dem Kulturprogramm. „Man hat gemerkt, dass die Mädels in den letzten Tagen ein anstrengendes Programm absolviert haben. Sie waren ein wenig müde. Doch wir haben das Trainingsprogramm entsprechend gestaltet. Ich denke, es hat ihnen auch Spaß gemacht", erhielt Trainer Dirk Hofmann ein positives Feedback von allen Beteiligten.