Gegen Oldesloe wieder Kontakt herstellen

Meggie Schröder muss mit Werder am Sonntag beim FFC Oldesloe antreten.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Wir möchten in der Meisterschaft gerne wieder eine kleine Serie starten", wünscht sich Werder-Coach Dirk Hofmann vor der Auswärtspartie beim FFC Oldesloe am Sonntag, 06.11.2011...

„Wir möchten in der Meisterschaft gerne wieder eine kleine Serie starten", wünscht sich Werder-Coach Dirk Hofmann vor der Auswärtspartie beim FFC Oldesloe am Sonntag, 06.11.2011. „Gegen Mellendorf waren wir schon erfolgreich und gegen ein Topteam wie Gütersloh sind wir nach guter Vorstellung erst in der Verlängerung knapp ausgeschieden. Jetzt wollen wir in Oldesloe den Aufwärtstrend fortsetzen und drei Punkte mitnehmen."

Mit einem Sieg wollen die Grün-Weißen, die derzeit mit 10 Punkten den sechsten Platz belegen, den Abstand zum unteren Mittelfeld und den Abstiegsplätzen wieder vergrößern und zugleich den Kontakt zu der Spitzengruppe wieder herstellen.

So leicht wird es der FFC den Bremerinnen ab 14 Uhr am Lübecker Buniamshof aber sicher nicht machen. Oldesloe hat zwar auf eigenem Platz noch keinen Punkt geholt, doch „genau darin liegt die Gefahr", warnt Dirk Hofmann, der die Gastgeberinnen im Auswärtsspiel in Herford beobachtet hat: „Da waren sie gut. Wir werden sie sehr ernst nehmen!"

Nicht nur der zuletzt erfolgreiche Auftritt bei der Zweiten des FCR Duisburg (1:0), durch den sich der FFC auf den 10. Platz vorschob, sondern auch die bisherigen Begegnungen zwischen den Werderanerinnen und dem FFC Oldesloe sollten Werder Warnung genug sein. Denn von vier Aufeinandertreffen gewann der FFC zwei, einmal trennte man sich mit einem Remis und nur einmal siegte Werder.

Personell muss Bremen neben der Langzeitverletzten Katharina Hamann (Schlüsselbeinbruch) auch auf Maren Wallenhorst (Sprunggelenksverletzung) und Jessica Golebiewski verzichten, die nach langer Verletzungspause erst einmal in der Zweiten Spielpraxis sammeln soll. Dafür wird Sara Jobe den Kader der Ersten verstärken. Bei den Gästen werden die Langzeitverletzten Svenja Fritz, Michelle von Appen und Annika Knechel ausfallen. Gaitana Lippert pausiert (Schwangerschaft), Kapitänin Claudia Wenzel fällt aus privaten Gründen aus und Kristin Engel muss eine zweiwöchige Rot-Sperre absitzen.

Werders zweite Mannschaft empfängt ebenfalls am Sonntag um 14 Uhr in der Regionalliga Nord die TSG Burg Gretesch auf dem Kunstrasenplatz 17. Die grün-weiße U 17 ist bereits am Freitagabend im Einsatz. Um 18.30 Uhr steht auf dem Kunstrasenplatz 17 am Weser-Stadion das vereinseigene Duell mit der bisher ungeschlagenen vierten C-Jugend an.

Norman Ibenthal