Werders U 17 gewinnt gegen Delmenhorst

Sara Jobe traf zum 3:0 für Werder.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Den besseren Anfang erwischten jedoch die Gäste. Wenige Minuten nach dem Anpfiff hatte Werders Nachwuchs Glück, als der Ball nach einer Ecke nur gegen den Pfosten knallte (6.). Kurz darauf setzten aber auch die Bremerinnen die ersten Akzente. Zwar musste sich Sara Jobe im Duell mit TV-Keeperin Uta Schulenberg geschlagen geben (8.), doch Mitte der ersten Halbzeit gingen die Hanseatinnen in Führung. Sara Jobe traf zwar nur den Pfosten, doch Sina Schlüter staubte ab (16.). Und Werder setzte gleich noch einen drauf: Dieses Mal scheiterte Maylin Widjaja an Torfrau Schulenberg, doch wieder war Sina Schlüter zur Stelle und staubte zum 2:0 ab (18.).

Werders B-Juniorinnen haben am vergangenen Wochenende ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Die Grün-Weißen besiegten in einem Testspiel den Regionalligisten TV Jahn Delmenhorst mit 3:1 (2:0).

Auch im zweiten Durchgang verzeichnete Werder das größere Chancenplus. Erst traf Sara Jobe, nachdem sie Schlussfrau Schulenberg umkurvt hatte, nur das Außennetz (50.), aber wenig später machte sie es beim Alleingang besser und erhöhte auf 3:0 (54.). Den Gästen aus Delmenhorst gelang zwar noch durch Julian Pieper der Anschlusstreffer (56.), den Sieg der Werderanerinnen konnten die Gäste jedoch nicht mehr verhindern.

"Das war ein guter Test. Wir haben schnell die Schwachstellen des Gegners erkannt und reagiert. Das ist auch ein Qualitätsmerkmal der Mannschaft, die schlau gespielt hat", freute sich Trainerin Birte Brüggemann.

Werder Bremen: Ruhe (41. Franzlüning), Liebs, Bohling, Schoote, Depken (41. Kempin), Hartmann (41. Lorenz), Lehmann, Schlüter (41. Budde), Jobe, Schröder (60.Widjaja), Widjaja (41. Woller, 71. Hartmann)

TV Jahn Delmenhorst: Uta Schulenburg, Cathy Cordes - Maike Bartholome - Stefanie Urbainski - Kristin Meyer, Yvonne Hügen(70. Minute Lena Walters) - Juliane Pieper - Lefke Boysen - Anna Mirbach, Lena Frenzel, Neele Detken

Tore: 1:0 Schlüter (16.), 2:0 Schlüter (18.), 3:0 Jobe (54.), 3:1 Pieper (56.)