Weibliche U 15 verliert 2:4 gegen Blumenthaler SV II

Trotz zwischenzeitlicher Führung mussten sich Werders Juniorinnen am Ende gegen Blumenthal geschlagen geben.
Frauen
Dienstag, 05.04.2011 // 09:49 Uhr

Es war ein Duell auf Augenhöhe mit vielen energischen Zweikampfszenen. Im Team der Blumenthaler traten zwei Spielmacher auf, die kaum aufzuhalten waren. So auch in der 24. Minute als sich ein Blumenthaler aufmachte, die grün-weiße Hintermannschaft alt aussehen ließ und nur noch einzuschieben brauchte. Diese Aktion diente den Gästen als Weckruf. Fortan erspielten sich die Werderanerinnen konzentriert Chance um Chance. Anna Nikolaides hatte den Ausgleichstreffer schon sicher im Netz untergebracht, als der Unparteiische auf Abseits erkannte (28.). Mit einer knappen Führung gingen die Blumenthalerinnen in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel hielten die Werderanerinnen das Tempo aufrecht und setzten die Gastgeber energisch unter Druck. Eine Standardsituation bescherte den Ausgleichstreffer, als Werders Sarah Guzmann nach einer Ecke den Ball aus der Drehung heraus einnetzte (49.). Die Grün-Weilßen behielten die Oberhand und legten wenige Minuten nach dem Ausgleichstreffer das 2:1 nach.

Nina Woller bediente Anna Nikolaides, die den Ball mitnahm und den gegnerischen Torwart im 1 gegen 1 ausspielte (55.). Anschließend kam es zu unschönen Szenen am Spielfeldrand. Mit verbalen Attacken in Richtung der eigenen Schützlinge und auch dem Schiedsrichter bereiteten sie den Nährboden für unsportliches Verhalten. Zu Recht zückte der Unparteiische wenige Minuten danach für einen Blumenthaler die rote Karte (63.).

Der Ausgleich ließ dennoch nicht lange auf sich warten. Maylin Widjaja sprang der Ball im Strafraum an die Hand, den fälligen Strafstoss nutzten die Gastgeber zum 2:2-Unentschieden (66.). Zwei Distanzschüsse brachten zugunsten der Blumenthaler dann die endgültige Entscheidung. 4:2 hieß es am Ende.

„Ich möchte meinen Spielerinnen überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie haben über weite Strecken die Zweikämpfe und die Chancenerarbeitung resolut gestaltet und sich nicht von den äußeren Einflüssen beeindrucken lassen. Leider war es am Ende trotzallem zu wenig," so das Fazit von Trainerin Anja Hartmann.

Werder Bremen: Celine Danisch - Laura Döbrich, Rieke Sparkuhl, Nina Woller, Sarah Guzmann, Anna Nikolaides, Merve Kiniklioglu, Nadine Lohmann, Maylin Widjaja, Kira Bohn, Jana Lehmann,
Jannika Ehlers, Anica Lüdeke

Torschützen: Sarah Guzmann (49.), Anna Nikolaides (55.)