Werder-Konvent 2011: Interessante Einblicke für viele Mitglieder

Die Vertreter der Führung des SV Werder zeigte sich in "Plauderlaune" und gab gemeinsam mit "Moderator"Wolfgang Schäfer einen Einblick in das zurückliegende Jahr.
Fankurve
Mittwoch, 28.09.2011 // 17:27 Uhr

Wie in jedem Jahr fand am vergangenen Dienstagabend, 27.09.2011, der Werder-Konvent statt. Die Veranstaltung, in der sich die Führung der Grün-Weißen allen interessierten Mitgliedern, die aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands angereist waren, stellt und einen Einblick in das zurückliegende Jahr gibt, wartete an diesem Abend mit einem besonderen Highlight auf.

Denn bevor es in der Businessloge der Ostkurve zur Debatte mit der Vereinsspitze kam, nahmen rund 50 Mitglieder das Angebot einer gut 90-minütigen Stadionführung wahr. Pünktlich zur endgültigen Fertigstellung des Weser-Stadions erhielten die anwesenden Werderaner somit einen Überblick über die Neuerungen in eine der inzwischen modernsten Fußballarenen Deutschlands.

Wenig später wurden die insgesamt 100 anwesenden Mitglieder von der Geschäftsführung der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA, die mit Präsident Klaus-Dieter Fischer, Klaus Allofs, und Klaus Filbry vertreten war, sowie von Cheftrainer Thomas Schaaf und Wolfgang Schäfer, der als Vorsitzender des Ehrenrats vor Ort war, begrüßt.

Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer sprach über die sechs Sportabteilungen Werder Bremens und verdeutlichte die Außenwirkungen des sozialen Engagements des Vereins. "Ich fand den Abend sehr gelungen. Es war eine unglaublich harmonische, aufgeschlossene Werder-Familie anwesend. Es hat Spaß gemacht, im Kreise der Mitglieder, die von überall den Weg ins Weser-Stadion gefunden haben, über bunte Themen rund um den Verein zu reden", so Klaus-Dieter Fischer.

Nachdem Klaus Filbry noch einmal explizit Stellung zur Fertigstellung des Weser-Stadions nahm und in diesem Zusammenhang die wirtschaftliche Bedeutung von Werder für die gesamte Stadt Bremen hervorhob, führte Klaus Allofs mit einer Bewertung der durchgeführten Transfers des Profiteams fort. Thomas Schaaf schloss sich mit einer Gegenüberstellung der letzten mit der jetzigen Saison an. Dabei nannte er vor den Teilnehmern des Konvents auch die Gründe für den aktuellen sportlichen Erfolg.

„Besonders gelungen fand ich, dass ein Großteil der Mitglieder das Angebot einer Führung durch das fertiggestellte Weser-Stadion wahrgenommen hat. Das Feedback war sehr positiv. Das große Interesse und das überaus positive Klima bei dem Gespräch haben einmal mehr gezeigt, dass diese Tradition auch in den kommenden Jahren aufrechterhalten werden sollte", freute sich Fischer über einen abermals rundum gelungenen Konvent.