Round 2: "International Werder Weekend 2013"

Gute Stimmung garantiert: Dieses Jahr werden Werder-Fans aus 15 verschiedenen Ländern zur Neuauflage zusammenkommen.
Fankurve
Freitag, 19.04.2013 // 09:48 Uhr

Von Australien bis Finnland, von China bis in die USA: Unter dem Credo „Gemeinsam eine Werder-Familie" startet am heutigen Freitag das „International Werder Weekend 2013" in seine zweite Auflage. So ...

Von Australien bis Finnland, von China bis in die USA: Unter dem Credo „Gemeinsam eine Werder-Familie" startet am heutigen Freitag das „International Werder Weekend 2013" in seine zweite Auflage. So empfängt der SV Werder Bremen bis Sonntag wieder grün-weiße Gäste aus aller Welt. Waren es beim ersten Mal noch zehn Staaten, werden diesmal bis zu 15 Länder dabei sein. Und die „Internationales" dürfen sich auf ein tolles Programm freuen...

Mit dem Abschlusstraining der Profis auf Platz zehn beginnt am Nachmittag das gemeinsame Wochenende, ehe es am Abend in Paddy's Pit zu einem ‚Get-together‘ kommt. Nach einer Stadtführung am Samstagmorgen und erstmalig auch einer Brauereibesichtigung machen sich die internationalen Gäste Richtung Weser-Stadion auf, um (hoffentlich!) einen Werder-Sieg über den VfL Wolfsburg live mitzuerleben.

Mit einer Schiffstour vom Stadion zur Innenstadt klingt der Samstag aus. Das Wochenende mit internationalem Flair endet am Sonntag mit einem gemeinsamen Essen, dem ein Überraschungsgast beiwohnen wird, und einer Stadionführung inklusive WUSEUM‘s Besuch.

Bereits im Vorfeld des „IWW" hat sich der Fanclub „Schottisches Werder" zu einer Spendenlauf-Radtour von Schottland nach Bremen aufgemacht. Die Spenden sollen den Organisationen „Tartan Army Children's Charity" aus Schottland und „Trauerland Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V." aus Bremen zu Gute kommen.

Unter den Gästen befinden sich diesmal auch Studenten der Jacobs University Bremen. Ursprünglich hatte sich die 'globalen' Fans im „International Board" auf WERDER.DE zusammengeschlossen, um ein Match im Weser-Stadion gemeinsam verfolgen zu können. Aus dieser Idee entwickelte sich, in Zusammenarbeit mit der Fan- und Mitgliederbetreuung des SV Werder, ein komplettes Wochenendprogramm, das in diesem Jahr in seine zweite Runde geht.