Wette eingelöst - Grillmeister Garcia und sein argentinisches ''Asado''

Santiago Garcia lud Vertreter von drei Werder-Fanclubs zum Grillen auf "Platz 11" beim Weser-Stadion ein.
Fankurve
Samstag, 17.05.2014 // 17:47 Uhr

Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden, das weiß auch Santiago Garcia. Und so löste „Santi" einen Tag nach dem letzten Spiel der Saison in Teistungen seinen Wetteinsatz auf „Platz 11" ...

Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden, das weiß auch Santiago Garcia. Und so löste „Santi" einen Tag nach dem letzten Spiel der Saison in Teistungen seinen Wetteinsatz auf „Platz 11" am Weser-Stadion ein: Der Linksverteidiger grillte für die Vertreter von drei Werder-Fanclubs und tischte ein echtes argentinisches Buffet auf.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Fanclubs „Abfahrt Arsten", „Arbeitskreis Grün-Weiß" und „Ahoi-Crew" hatte Garcia im Dezember letzten Jahres gewettet, dass die Profis beim Gastspiel gegen Hertha BSC den Platz als Sieger verlassen. Damals stand Santiagos Bruder, Manuel, im Gästeblock der Werderaner. Doch trotz des brüderlichen Supports und zweier Treffer von Nils Petersen und Aaron Hunt unterlag der SV in der Hauptstadt mit 2:3 (2:2). Für Garcia war sofort klar: „Wenn das Wetter besser ist, greife ich zur Grillzange!"

Zusammen mit Freundin Carla und einem Freund schmiss „Santi" am Samstagnachmittag also den Grill an, das Vereinsheim der Grün-Weißen auf "Platz 11" steuerte Salate und Getränke bei. Und wenn leckeres Essen und ein echter Bremer Publikumsliebling locken, dann lässt sich keiner zweimal bitten. Neben einigen Autogrammen mit persönlichen Widmungen brachte Garcia aber auch jede Menge Zeit für Fotos und Gespräche mit. Hauptthema: natürlich das Pokalfinale am Abend. „Ich glaube Dortmund gewinnt. Die sind im Moment einfach besser in Form", so sein Tipp.

So viel Uneinigkeit in puncto Favoriten für den Pokalgewinn herrschte, so eindeutig fiel dagegen das Urteil über "Santis" Grillkünste aus: einfach top! Grund genug, die Wette auch für die kommende Spielzeit zu erneuern? "Ja klar, dann aber für alle Fans", scherzte Garcia, der dann aber doch froh war, das dieser Scherz unbemerkt blieb. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam mit den Fans quasi eine Art Saisonabschluss zu feiern. Ich hoffe es hat allen geschmeckt", sagte Garcia. Da konnte sich der argentinische Grillmeister sicher sein...

von Yannik Cischinsky