Fanhinweise für Auswärtsspiel in Frankfurt

Der SV Werder spielt am kommenden Sonntag in der Commerzbank Arena bei Eintracht Frankfurt (Foto: nph).
Fankurve
Donnerstag, 20.02.2014 // 14:37 Uhr

Am kommenden Sonntag, 23.02.2014, um 15.30 Uhr, gastiert der SV Werder Bremen bei der Eintracht aus Frankfurt. Um allen Fans einen unkomplizierten, sicheren und friedlichen Fußballnachmittag in der Commerzbank Arena zu ermöglichen, wurden folgende Informationen zur Anreise in nach Südhessen herausgegeben.

Genehmigte Fan-Utensilien (ohne vorherige Anmeldung):

- Kleine Fahnen (bis zu einer Stocklänge von 2m)
- Fanclubbanner / Zaunfahnen (An den Außenflanken sowie dem vorderen Zaun des Gästestehplatzbereichs und solange der Platz reicht.)

Weitere Infos:

- Die Werbung darf nicht überhängt werden.

- Die Mitnahme von Fotoapparaten/ Digitalkameras (bis zu einer Größe von 20x12x12cm) zum privaten Gebrauch ist kein Problem, Videokameras sind nicht gestattet.

- Rucksäcke und Taschen können nicht ins Stadion mitgenommen werden, außerdem gibt es keine Abgabemöglichkeit. Bauch-/Gürteltaschen sind grundsätzlich erlaubt.

- Ab 13.30 Uhr hat die Gästekasse am Stadion geöffnet, wo noch Sitzplatz-Tickets erhältlich sind.

- Im Heimfanbereich von Eintracht Frankfurt (Westtribüne Blöcke 31-41) ist das Tragen von Farben der Gastmannschaft nicht gewünscht. Der Ordnungsdienst ist daher aus Sicherheitsgründen angewiesen und berechtigt, Zuschauern mit Farben der Gastmannschaft den Zutritt zu diesem Bereich zu verwehren bzw. sie des Bereichs zu verweisen. Mehr Infos dazu in der Stadionordnung.

- Für die Gästebusse ist grundsätzlich der Parkplatz P9 vorgesehen, der über die Mörfelder Landstraße (stadtauswärts) erreicht werden kann. Zur Anfahrt.

- Für Zugfahrer mit Ankunft am Frankfurter Hauptbahnhof gibt es keinen expliziten Shuttle-Transfer. Die Weiterfahrt vom Hauptbahnhof zum Stadion ist mit den S-Bahn-Linien S7, S8 und S9 möglich (hier mehr Infos). Der Weg vom S-Bahnhof „Stadion" zur Commerzbank Arena ist fußläufig (ca. 800m) zu erreichen. Größere Gruppen, wie z.B. Sonderzugfahrer, werden von Polizeikräften über eine alternative Wegeführung vom Bahnhof „Stadion" unmittelbar zum Gästebereich geleitet.