"Ein Traum in Erfüllung gegangen"

Werders Fanclub-Weihnachtsfeier 2019
Die Werder-Fans konnten sich mit Milos Veljkovic und Maximilian Eggestein an der Playstation messen (Foto: Soller Fotografie).
Fankurve
Sonntag, 24.11.2019 / 18:51 Uhr

Von Philipp Burde

Am Sonntag-Nachmittag feierte der SV Werder mit seinen Anhängern die alljährliche Fanclub-Weihnachtsfeier in den Katakomben des wohninvest WESERSTADIONS. Vor über 500 Gästen eröffnete Werder-Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald die Feierlichkeiten, bevor der Fanclub des Jahres verkündet wurde. Neben dem Trainerteam waren natürlich wieder alle Spieler anwesend, die beim Tischtennis oder Fifa zocken auf Fans aus aller Welt trafen. Egal ob China, München oder Bremen: Ganz Werder hat sich am Nachmittag versammelt, um die grün-weiße Gemeinschaft zu feiern.

„Für mich ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen“, erzählt Jianbai Lu strahlend auf der alljährlichen Fanclub-Weihnachtsfeier des SV Werder Bremen. Der Chinese ist mit seinem besten Kumpel Zoni Leung nach Bremen gereist, um mit seinen Idolen einen unvergesslichen Nachmittag zu verbringen. Vor allem die Eggestein-Brüder haben es den beiden in Deutschland studierenden Asiaten angetan: „Ich habe Jojo bei WERDER.TV gesehen und finde ihn sehr lustig. Er hat eine große Zukunft vor sich. Hoffentlich spielen sie bald in der Nationalmannschaft.“

Die beiden Chinesen Zonzi Leung und Jianbai Lu sind große Werder- und Eggestein-Fans (Foto: WERDER.DE).

Von beiden konnten sie sich nicht nur die heiß begehrten Autogramme für ihre Eggestein-Trikots abholen, sondern auch endlich all die Fragen an die Profi-Brüder stellen, die ihnen schon lange auf der Zunge brannten. „Das war ein großartiges vorweihnachtliches Geschenk für mich“, schwärmte Lu nach seiner Begegnung mit den Profis.

Darüber hinaus hatten alle 500 Werder-Fans die Möglichkeit sich am Kicker, der Konsole oder der Tischtennisplatte mit ihren Vorbildern zu messen. Neben der kompletten Mannschaft war auch das Trainerteam um Florian Kohfeldt sowie die Geschäftsführung anwesend. Werder-Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald fand bei seiner Willkommens-Rede trotz der Niederlage am Samstag motivierende Worte für die kommenden Wochen: „Wir haben Krisensituationen immer überwunden. Heute kommt die Mannschaft und stellt sich euch. Diese Gelegenheit sollten wir aktiv nutzen, um Kritik zu äußern, aber auch zu unterstützen, um sportlich erfolgreich in die nächsten Wochen zu gehen.“

Für viele Unterstützer war es nicht der erste Besuch der Weihnachtsfeier. Auch Hans von Schultzendorff ist mittlerweile ein Dauerbrenner der Veranstaltung. Der Präsident des Fan-Clubs „Grün Weißes München“ war schon ein paar Mal zu Gast und freut sich alle Jahre wieder auf die besondere Aktion der Weihnachtszeit. „Es ist immer wieder schön die anderen Fanclubs zu treffen und den Spielern so nahe zu kommen. Sonst hat man ja fast nie die Möglichkeit. Es ist wirklich eine tolle Sache, dass uns das ermöglicht wird. Da komme ich gerne", so Schultzendorff.

Eines von vielen Fotos: Maximilian Eggestein und Marco Friedl nahmen sich die Zeit für ihre Fans (Foto: WERDER.DE).

Zusammen mit 180 in München ansässigen Werder-Fans peitscht er seine Mannschaft jedes Wochenende in seiner Stammkneipe nach vorne. Als Präsident hat er aktuell alle Hände voll zu tun, da zum kommenden Auswärtsspiel gegen den FC Bayern wieder eine alljährliche Fete in der Innenstadt ansteht. Ziel des Abends ist, neben dem Spaß, auch die grün-weiße Fan-Kultur zu verbreiten, wie sein Kollege Alexander Hensel erklärt: „Wir wollen zeigen, dass Werder auch in München eine große Nummer sein kann.“

Klaus Brodel vom Fanclub 'Buten Bremer' wiederum hatte eine kurze Anreise. Der geborene Bremer ist von klein auf Werder-Fan und kurvt mit seinem Wohnmobil seit über 15 Jahren zu fast jedem Auswärtsspiel der Grün-Weißen. Mit den anderen Mitgliedern der 'Buten Bremer' ist er jedes zweite Wochenende mit seinem fahrbaren Untersatz in Deutschland unterwegs. Wie viele andere Gäste wird auch er kommende Woche in Wolfsburg wieder mit von der Partie sein und den SVW im Stadion unterstützen. 

Zum Abschluss des Fests sangen alle Werder-Fans die Vereinshyme "Lebenslang Grün-Weiß" und ließen die Veranstaltung gegen 15.00 Uhr ausklingen. Ein rundum gelungener Nachmittag für alle Beteiligen.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Profis

bayern

14.12.2019