Die Fanhinweise zum Köln-Spiel

Wie vergangenes Jahr ist Köln der letzte Heimgegner des SV Werder vor Weihnachten (Foto: nordphoto).
Fankurve
Mittwoch, 14.12.2016 // 12:40 Uhr

Zwei Spiele in Folge konnte der SV Werder zuletzt gewinnen, zwei weitere Siege sind bis zur Winterpause noch möglich. Am Samstag, 14.12.2016, 15.30 Uhr, kommt der 1. FC Köln ins Bremer Weser-Stadion. Die Heimbilanz gegen die Geißböcke ist vielversprechend, zehn Siege gab es aus den letzten 13 Pflichtspielen zuhause gegen den FC. Für die Unterstützung sorgen wieder zahlreiche Zuschauer, um einen reibungslosen Ablauf im und ums Stadion zu gewährleisten, haben die Fanbetreuung und die Polizei folgende Hinweise zusammengestellt.

Allgemeine Informationen:

  • Anschrift für Navigationssysteme: Weser-Stadion, Franz-Böhmert-Straße 1c, 28205 Bremen
  • Stadionöffnung: anderthalb Stunden vor Spielbeginn, also um 14 Uhr
  • Tickets: Es sind nur noch VIP-Tickets für die Partie verfügbar, demnach werden am Spieltag auch keine Tageskassen öffnen.
  • Aufbewahrungsmöglichkeiten Gäste: Weil eine Benutzung der Schließfächer am Hauptbahnhof nicht möglich ist und am Weser-Stadion keine Lagerkapazitäten vorhanden sind, bitte wir alle Gästefans, ohne Handgepäck (Rucksäcke) zu diesem Spiel anzureisen.
  • Aufbewahrungsmöglichkeiten Heimfans: Der SV Werder Bremen bietet den Werder-Fans eine begrenzte Aufbewahrungsmöglichkeit am Eingang zum Stadionbad vor der Ostkurve des Weser-Stadions. Dort können Gegenstände ab zwei Stunden vor dem Spiel und bis eine Stunde nach Abpfiff gegen eine Gebühr von zwei Euro zwischengelagert werden (inklusive Versicherungsgebühr). Aufgrund der begrenzten Aufbewahrungsmöglichkeiten bittet der SV Werder Bremen trotzdem alle Besucher, verbotene Gegenstände nicht mit zum Weser-Stadion zu bringen. Weitere Informationen gibt es auf WERDER.DE.

Ein "Marsch" durch die Bremer Innenstadt ist nicht möglich, da sowohl im Bremer Innenstadtbereich als auch in Stadionnähe der öffentliche Verkehr zu stark behindert wird und es in der Vergangenheit bei "Fanmärschen" leider zu vielen Sachbeschädigungen und Körperverletzungen gekommen ist. Dazu ergeht eine Verfügung des Stadtamtes Bremen mit einem Verbot zum Mitführen von Flaschen und Dosen auf diesem Weg.

In Bremen führt die Polizei ein Präventionsprogramm „Jugend ohne Alkohol“ durch. Alle Jugendlichen, die erkennbar unter Alkoholeinfluss stehen, werden überprüft. Der von Jugendlichen mitgeführte Alkohol wird sichergestellt. Bei erheblich angetrunkenen Erwachsenen wird der Eintritt ins Stadion verwehrt.

Anfahrt:

Mit der Bahn: Wenn Sie mit der Bahn anreisen, bitten wir Sie am Hauptbahnhof den Nordausgang "Willy-Brandt-Platz" zu benutzen. Dort steht ein Shuttle-Service mit Bussen für die Fahrt zum Weser-Stadion bereit. Ein Lautsprecherwagen der Polizei wird Sie am Einsteigeplatz mit Durchsagen begleiten. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund der hohen Anzahl von bahnreisenden Gästefans und des damit verbundenen Andrangs an den wartenden Shuttle-Bussen zu einer Wartezeit kommen kann. Die Shuttle-Busse werden Sie ohne Zwischenstopp zeitgerecht und sicher zum Osterdeich in Höhe Bürgerhaus "Weserterrassen" bringen. Von dort können Sie zum Gästeeingang des Weser-Stadions gehen. Der Rück-Shuttle vom Weser-Stadion zum Hauptbahnhof erfolgt in gleicher Form. Der Ausstiegsort vor dem Spiel ist gleich Einstiegsort nach dem Spiel.

Mit dem PKW: Wenn Sie mit dem PKW anreisen, bedenken Sie bitte, dass am Weser-Stadion und in unmittelbarer Nähe keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug auf dem Park & Ride Platz im Hemelinger Hafen. Die Anfahrt zu diesem Parkplatz ist auf der Autobahn A1 ausführlich beschildert. Ihre Eintrittskarte für das Weser-Stadion gilt ebenfalls als Fahrkarte. Auch in Bremen findet eine Fantrennung statt, um Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen. Wenn Sie unsere Ratschläge zur Anfahrt beachten, leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Gewaltprävention.

Fan-Utensilien:

Informationen über den Einsatz von Bannern und Fahnen für den Support Ihrer Mannschaft erhalten Sie bei den Fanbeauftragten vom 1. FC Köln.

Wir möchten noch einmal auf das Verbot des Abbrennens von Pyrotechnik hinweisen. Bedenken Sie, dass Sie damit nicht nur sich, sondern auch andere, insbesondere Familien und Kinder in Gefahr bringen.

Bezahlsystem im Weser-Stadion:

Für diese Saison hat Werder das bargeldlose Bezahlsystem erweitert. Mit girogo können Fans ihre girogo-fähige Bank- oder SparkassenCard zum Bezahlen im und am Weser-Stadion nutzen. Vorab können diese an jedem deutschen Geldautomaten aufgeladen und somit ohne Wartezeit für den Spieltag startbereit gemacht werden. Für Stadionbesucher ohne eigene girogo-fähige Karte empfiehlt sich die WERDER-CARD.

Diese ist im Ticketcenter (Franz-Böhmert-Straße 1c, 28205 Bremen) und in folgenden Filialen der Sparkasse Bremen erhältlich: Am Brill (Hauptstelle), Bahnhofstraße, Pappelstraße und Vor dem Steintor. Im Gästebereich des Weser-Stadions wird weiter ein duales Konzept verfolgt. Gästefans können dort neben Bargeld auch mit einer eigenen girogofähigen Bankkarte oder der girogo-WERDER-CARD bezahlen. Weitere Fragen zum girogo-Bezahlsystem beantworten wir euch in unserem FAQ's.

Die Vorteile:

  • Viele Fans haben in Form ihrer Bankkarte bereits eine girogo-fähige Karte im Portemonnaie und benötigen daher keine zusätzliche Karte zum Bezahlen im Weser-Stadion.
  • Für die eigene girogo-fähige Karte gibt es z.B. mit der Lademöglichkeit an jedem deutschen Geldautomaten zusätzliche Möglichkeiten die Karte bereits vor dem Spieltag ohne Wartezeit aufzuladen.
  • Das Restguthaben auf den girogo-Karten kann auch außerhalb des Stadions an mittlerweile über 16.000 Akzeptanzstellen zum Bezahlen genutzt werden.