Chance auf das VBL-Double

"MegaBit" und "MoAuba" wollen deutscher Einzel-Meister werden
Wollen einen weiteren VBL-Titel holen: Michael "MegaBit" Bittner und Mohammed "MoAuba" Harkous (Foto: W.DE).
eSPORTS
Donnerstag, 09.05.2019 / 16:57 Uhr

Von Daniel Gerdes

Am Samstag und Sonntag treten in Berlin die 24 besten FIFA-Spieler Deutschlands beim "TAG Heuer Virtual Bundesliga Grand Final" gegeneinander an. Dort kämpfen sie um den Titel des deutschen FIFA-Meisters im Einzel. Durch die fulminanten Leistungen und dem damit verbundenen Titelgewinn in der "TAG Heuer VBL Club Championship" haben sich Werders eSPORTLER "MoAuba" und "MegaBit" für das Event qualifiziert. Sie reisen nach Berlin, um sich mit den 22 verbleibenden Teilnehmern zu messen. Die eigene Erwartungshaltung ist hoch und das mit Recht. Spätestens die VBL Club Championship hat gezeigt, warum das grün-weiße Duo zum Favoritenkreis des VBL Grand Finals zählt.

Auf dem Papier gehören sie bereits jetzt zu den Top 24 FIFA-Spielern Deutschlands. Im VBL Grand Final können "MoAuba" und "MegaBit" beweisen, dass ihr Weg dort noch nicht zu Ende ist. Beginnen wird die Reise der beiden WERDER eSPORTS-Profis in der Gruppenphase auf der PS4 respektive Xbox, an deren Ende die Top 3 jeder Sechser-Gruppe direkt in die KO-Phase einziehen. Platz vier und fünf spielen gegen den Fünft- bzw. Viertplatzierten der anderen Gruppe noch insgesamt vier weitere Teilnehmer der KO-Phase aus.

Wissen, wie man VBL-Titel gewinnt: "MegaBit" (Mitte) und "MoAuba" (rechts) (Foto: WERDER.DE).

Die grün-weißen FIFA-Profis haben sich selbst einiges vorgenommen. Für "MegaBit" heißt das Minimalziel "die Gruppenphase zu überstehen und dann von Runde zu Runde schauen, wie weit es für mich gehen kann! Ich kenne mein Potenzial und hoffe, dass ich es bei diesem wichtigen Turnier abrufen kann." Auch "MoAuba" träumt von der deutschen Meisterschaft im Einzel, weiß aber, "dass dafür alles gut laufen muss. Ich werde in dieser Woche hart trainieren und mich intensiv auf das Turnier vorbereiten, um mein Top-Niveau zu erreichen. Wenn ich beim Turnier dann mein Spiel durchbringe, bin ich überzeugt davon, dass auch der Titel drin ist."

Werders PS4-Spieler bekommt es in seiner Gruppe unter anderem mit Hannovers "H96-It4Chi" und Fürths "Czudemi" mit zwei Spielern zu tun, auf die er im Rahmen der VBL Club Championship schon getroffen ist. Auch die Gruppe von "MegaBit" hat es in sich. Mit Niklas Raseck und Michael Gherman spielt der Werderaner gegen zwei Kontrahenten, die sich in dieser Saison schon des Öfteren auf internationaler Bühne beweisen konnten und gute Aussichten auf das Erreichen des FIFA eWorld Cup 2019 haben. Die Zuschauer erwarten also durchweg spannende Spiele, wenn Grün-Weiß beteiligt ist. 

Die Übertragung des VBL Grand Finals startet am Samstag, 11.05.2019, ab 13 Uhr auf der Webseite der VBL und auf ran.de mit der Gruppenphase, die Halbfinals und das Finale werden am Sonntag, 12.05.2019, ab 17.30 Uhr zusätzlich zu den Streaming-Angeboten bei Pro7MAXX im Free-TV gezeigt. Über die Leistungen von "MoAuba" und "MegaBit" werdet ihr wie gewohnt über Instagram und Twitter von WERDER eSPORTS auf dem Laufenden gehalten. Wer aus Berlin kommt und richtig Lust darauf hat, die beiden eSPORTLER des SVW aus nächster Nähe anzufeuern, kann kostenlos bei der VBL Location im WECC-Westhafen Event & Convention Center vorbeischauen.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

 

Mehr eSPORTS-Inhalte von Werder: