Werder-Volunteers gesucht! Jetzt bewerben!

Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln verteilt ein Werder-Volunteer das Werder-Magazin in den Logen.
Business
Montag, 16.07.2012 // 15:08 Uhr

Auch in der Bundesliga-Hinrunde der Saison 2012/13 wird das seit vier Jahren erfolgreich durchgeführte Volunteer-Projekt fortgesetzt. Ein exklusiver Kreis freiwilliger Helfer erhält erneut die Gelegenheit, die Grün-Weißen in ganz bestimmten Bereichen zu unterstützen und Teil der Fußball-Bundesliga zu sein.

Ab sofort läuft wieder die Bewerbungsphase für die Volunteers. Pensum Personaldienstleistung und die Öffentlichen Versicherungen Bremen (ÖVB) unterstützen den SV Werder Bremen bei der Umsetzung des Volunteers-Projekts. Bewerbungen können über das entsprechende Onlineformular des Bremer Personaldienstleisters Pensum eingereicht werden. Die Bewerbungsphase endet am Mittwoch, 18.07.2012.

Das Konzept:

Bei vielen nationalen, internationalen und offiziellen Sportveranstaltungen ist der Einsatz von freiwilligen, ehrenamtlichen Helfern eine große Unterstützung und inzwischen haben auch verschiedene Bundesligavereine die Vorteile für sich erkannt.

Werder Bremen nutzt seit der Bundesligasaison 2008/09 das große Potenzial, die Kompetenz und Leidenschaft von ehrenamtlichen Helfern in vielfältigen, interessanten Aufgabenbereichen. Einsatzzeiten sind dabei die Heimspiele der Fußball-Bundesliga und des DFB-Pokals. „Wir schätzen die Mitarbeit der Volunteers sehr und wollen auch künftig auf deren Einsatz bauen", bestätigt Werders Leiter Sponsoring Olaf Rebbe die weitere Perspektive. Die Volunteers sollen dabei unterstützen, die Dienstleistungen für Stadionbesucher, Kunden und Partner noch weiter zu verbessern und können damit ein Teil des Erfolgs von Werder Bremen werden.

Was macht einen Werder-Volunteer aus?

• Hilft kompetent und zuverlässig weiter
• Ist in jeder Situation freundlich und aufgeschlossen
• Übernimmt gerne eigenverantwortliche Aufgaben
• Fühlt sich im Team zu Hause
• Ist belastbar und handelt flexibel
• Engagiert sich freiwillig und aus Überzeugung
• Ist mit Herz und Verstand bei der Sache
• Kann nähere Einblicke als jeder andere Stadionbesucher erhalten und arbeitet im direkten Umfeld seines Vereins
• Und nicht zuletzt: Die zeitliche Verfügbarkeit ist ein wichtiger Faktor, denn die Einsätze der Volunteers starten für einige bereits drei bis fünf Stunden vor dem Anpfiff am Spieltag.

Werder Volunteers werden für eine Halbserie der Fußball-Bundesliga (also für die Hin- oder Rückrunde) ernannt. Somit erhalten immer wieder neue Volunteers Gelegenheit, einen Teil zum Erfolg des Vereins beizutragen. Je nach Kompetenz, vorhandener Erfahrung und individuellen Vorlieben werden die ehrenamtlichen Helfer in verschiedenen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel Presse-Service, Besucher-Service, Marketing-Service, Regie- und Kamera-Assistenz bei WERDER.TV und vieles mehr.

Vor Einsatzbeginn werden die Volunteers für ihre neuen Aufgaben durch Werder Bremen geschult und erhalten für ihr Engagement verschiedene Leistungen - nicht zuletzt aber bleibende Erinnerungen und vor allem die Möglichkeit, ein Stückchen enger an den Heimatverein heranzurücken.

Das bietet Werder Bremen:

• Als Volunteer hat man die einmalige Gelegenheit, unvergessliche Einblicke hinter die Kulissen eines erfolgreichen Bundesligisten zu erhalten.
• Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben sowie die Live-Erlebnisse während der Spiele sorgen für tolle Erfahrungen und bleibende Erinnerungen.
• Eine einheitliche, attraktive Volunteer-Ausrüstung, Verpflegung während der Einsätze sowie Schulungen und Briefings runden das Leistungspaket ab.

„Im Gegensatz zu anderen Volunteer-Projekten, erhalten Werder-Volunteers anspruchsvollere Aufgaben und übernehmen wertvolle, unentbehrliche Tätigkeiten", erklärt Sebastian Schmitt, der vom Bremer Personaldienstleister Pensum das Projekt koordiniert und betreut. Bestätigt wird seine Aussage von vielen bisherigen Volunteers, die über einmalige Erlebnisse und interessante Einblicke berichten. „Die Aufgaben, die man als Volunteer bekommt, sind oft nicht planbar oder vorhersehbar. Manchmal ist einfach auch nur Improvisationstalent gefragt", so Oliver Soller, der als Foto-Volunteer im Einsatz ist.

Voraussetzungen: Wer kann Volunteer werden?

Volunteer kann grundsätzlich jeder Erwachsene werden, d.h. Mindestalter ist 18 Jahre. Idealerweise erfüllen Sie darüber hinaus die folgenden Anforderungen:

• planbare freie Zeit am Wochenende, ggf. auch für zusätzliche Spiele in der Woche (DFB-Pokal)
• Identifikation mit Werder Bremen
• Engagement, Einsatzbereitschaft sowie eine hohe Serviceorientierung
• Bereitschaft und Flexibilität, sich auf neue Herausforderungen einzulassen
• Führerschein Klasse B (nur für bestimmte Einsatzbereiche)
• gerne Englischkenntnisse

Die Volunteer-Stellen sind ideal auch für Studenten, die im Rahmen ihres Studiums praktische Erfahrungen sammeln möchten. Eine Bescheinigung ist möglich. Zur Einsatzvorbereitung und zum gegenseitigen Kennenlernen werden alle ausgewählten Volunteers zu einer Informationsveranstaltung bei Werder eingeladen. In diesem Rahmen erhalten sie eine einheitliche, identifikationsstarke Volunteer-Ausrüstung und werden auf ihre Aufgaben inhaltlich vorbereitet.

Die Auswahl der Bewerber wird erneut von dem Bremer Personaldienstleister Pensum koordiniert und die Öffentlichen Versicherungen Bremen (ÖVB) unterstützen das Projekt als Sponsor.