Charity-Trikot soll "Beluga School for Life" helfen

Die Geschäftsführer Manfred Müller (links) und Klaus Allofs (rechts) präsentieren mit Thomas Schaaf das Charity-Trikot, dass Werder am Sonntag gegen den HSV tragen wird. Erkennungsmerkmale: Der "HOME"-Schriftzug und das Werder-Logo im Weihnachtsbaumformat
Business
Donnerstag, 15.12.2005 // 15:29 Uhr

Das Nordderby gegen den Hamburger SV am Sonntag, 18.12.2005, wird nicht nur sportlich ein herausragendes Ereignis. Die Partie steht außerdem ganz im Zeichen eines wohltätigen Zweckes. Knapp ein Jahr nachdem der verheerende Tsunami in Südostasien ganze Küstenstriche verwüstete und viele Tausend Menschen dabei ihr Leben verloren, engagiert sich Werder Bremen gemeinsam mit seinem Hauptsponsor KiK und dem Team-Ausrüster Kappa erneut für hinterbliebene Kinder von Opfern dieser Katastrophe, nachdem die Bremer bereits unmittelbar nach der Flut 100.000 Euro an die Aktion "Ein Herz für Kinder" gespendet hatten.

 

Werder und seine Partner werden sich an diesem 4. Advent für die "Beluga School for Life" einsetzen, deren Gründung im Süden Thailands der Bremer Reeder und Werder-Sponsor Niels Stolberg nach der Katastrophe möglich gemacht hat.

 

So wird Werder vor der Partie gegen den HSV einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro für die "Beluga School for Life" überreichen. Ausrüster Kappa wird dieses Hilfsprojekt mit 5.000 Euro fördern.

 

Zudem werden die Werder-Profis einmalig mit einem neuen Schriftzug auf ihren Trikots in die wichtige Partie gehen. Nach Absprache mit der DFL und durch die freundliche Unterstützung des Hauptsponsors KiK und des Team-Ausrüsters Kappa werden die Bremer auf der Brust anstelle des KiK-Logos für das Musik-Projekt "Home" werben. "Home" ist eine CD namhafter Künstler, die Lieder gemeinsam mit den Kindern der "Beluga School for Life" aufgenommen haben. Von jedem verkauften Exemplar des Charity-Albums gehen 5 Euro an die "Beluga School for Life".

 

Dass der Aufruf zur Unterstützung der "Beluga School of Life" keine einmalige Aktion bleibt, dafür sorgt die Zusage von Werders Nationalspieler Tim Borowski, auch künftig die Organisation als Pate zu begleiten. "Als ich von dem Projekt hörte, habe ich spontan zugesagt, die Schule zu unterstützen. Viele Katastrophen rücken oft schon nach wenigen Wochen in den Hintergrund des öffentlichen Interesses. Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel, wie man Hilfe nachhaltig organisieren kann. Dabei möchte ich mithelfen." Tim Borowski gehört neben den Schauspielern Jan Josef Liefers und Susanne Gärtner zu den prominenten Botschaftern für das Hilfsprojekt.

 

Wie außergewöhnlich die Werbe-Aktion für eine Unterstützung der "Beluga School for Life" ist, beweist die Tatsache, dass Werder Bremen in seiner Geschichte erst einmal den Sponsoren-Platz auf der Brust für eine solche Ausnahme zur Verfügung stellte. Kurz nach den Anschlägen am 11.09.2001 trugen die Profis den Schriftzug "Keine Macht dem Terror" auf ihren Trikots.

 

 

 

Die "Beluga School for Life"

 

Gegründet wurde die "Beluga School for Life", die über ein von der UNESCO als „besonders wertvoll“ eingestuftes Konzept verfügt, im Frühjahr 2005 von dem Unternehmer Niels Stolberg. Die "Beluga School for Life" gibt den Kindern nicht nur ein neues Zuhause, sondern ermuntert sie darin, auf spielerische Weise unternehmerische Ideen zu entwickeln und zu erproben. So können sie sich auf spätere Situationen vorbereiten, in denen es wichtig sein wird, sich und anderen einen Arbeitsplatz zu schaffen.

 

Werder-Sponsor und Projekt-Initiator Stolberg freut sich über die spontane Unterstützung für dieses Projekt: „Wir danken Werder Bremen und allen Beteiligten für ihr außergewöhnliches Engagement.“

 

Das Spendenkonto:

Beluga Schools for Life gGmbH, Bremer Landesbank, BLZ 290 500 00, Konto 1014413010.

 

Die Homepage:

www.beluga-schoolforlife.com

 

 

 

Das Charity-Musikprojekt "Home"

 

Vor wenigen Monaten fanden sich acht befreundete, renommierte deutsche Musiker unter Federführung von Kai Wingenfelder („Fury in the Slaughterhouse“) zusammen, um die "Beluga School for Live" mit dem Musikprojekt „HOME“ zu unterstützen. Mit dem „HOME“-Projekt wurde erstmalig ein Charity-Album nicht unter normalen Studiobedingungen, sondern direkt vor Ort gemeinsam mit den thailändischen Waisenkindern produziert. Viele der Kompositionen der acht Künstler sind von den vielfältigen Eindrücken vor Ort inspiriert. Auf dem Album befinden sich zwölf deutsche und englische Kompositionen sowie authentische Filmimpressionen des Projektes. Das Album "Home" erscheint im Dualdisc-Format (CD/DVD). Die Musik besticht durch eine besondere, emotionale Tiefe, melancholische aber auch hoffnungsvolle und optimistische Besinnlichkeit. Pro verkaufter CD fließt ein Betrag von fünf Euro direkt an die „Beluga School for Life“.

 

Einen ersten Eindruck dieses wohltätigen Musik-Projekts erhalten alle Stadion-Besucher am Sonntag direkt vor Ort, wenn der Song "Licht", der von der Berliner Sängerin Maya Saban eigens für diesen guten Zweck komponiert wurde, im Weser-S tadion vor einem großen Publikum präsentiert wird. „Licht“ ist die erste Singleauskopplung des Musik-Albums „HOME“.

 

Die Musik-CD "Home" ist im Handel sowie im Fanshop von Werder Bremen erhältlich.