swb-Marathon: Willi Lemke absolviert Halbdistanz

Willi Lemke, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Werder Bremen, absolvierte bei der 6. Auflage des swb-Marathons die Halbdistanz.
Business
Mittwoch, 22.09.2010 // 12:35 Uhr

Über 4000 Läuferinnen und Läufer machten sich am Sonntagmorgen auf, um in der Innenstadt, direkt am Rathaus auf den Startschuss zu warten. Unter ihnen war auch Willi Lemke. Auf der ...

Über 4000 Läuferinnen und Läufer machten sich am Sonntagmorgen auf, um in der Innenstadt, direkt am Rathaus auf den Startschuss zu warten. Unter ihnen war auch Willi Lemke. Auf der Halbmarathon-Distanz lief Werders Aufsichtsrats-Vorsitzender in 1:48:53 Stunden über die Ziellinie. Platz 555 von 1984 Startern in der Endabrechnung.

 

Um 8.50 Uhr setzte sich das Teilnehmerfeld für den Deutsche Bank 10 km Lauf in Bewegung. Punkt 9.00 Uhr erfolgte der Start für den 6. swb-Marathon und um 10.50 Uhr begann der AOK Halbmarathon. „Die Begeisterung für den Lauf ist in der Stadt angekommen“ sagt Utz Bertschy, der Organisator des 6. swb-Marathons und deutet fröhlich auf die riesige Menschenmenge am Roland.

 

Gegen 15.00 Uhr standen alle Platzierten fest, waren die Sieger bereits geehrt und der Marktplatz wurde fleißig wieder aufgeräumt. Da blieb Zeit für eine erste Bilanz: „Das Debüt auf dem Marktplatz ist gelungen. Wir bedauern aber die Schwierigkeiten mit der Ausgabe der Starterbeutel und hoffen, dass die Atmosphäre am Roland, im Herzen der Stadt für einiges entschädigt“, gibt Herwig Renkwitz, der Sportliche Leiter zu.

Die Tatsache, dass nicht nur das Wetter, sondern auch viele ehrenamtliche Helfer, das THW, die Polizei und geschätzte 50.000 Bremer an der Strecke begeistert mitgemacht haben, ließ Bertschy zufrieden sagen: „Die Stadt läuft und läuft und läuft. Ich freue mich schon auf den nächsten Marathon am 2. Oktober 2011.“