Allofs bei Hit-Radio Antenne Bremen 104.8 am Drücker

Drückte wenige Sekunden nach 10 Uhr auf den roten Knopf: Klaus Allofs am Auslöser für den neuen Sendebetrieb von Hit-Radio Antenne.
Business
Montag, 05.05.2008 // 17:11 Uhr

Er hat den entscheidenden Druck ausgeübt. Werders Geschäftsführer Klaus Allofs startete am Montagvormittag den Sendebetrieb im neuen Studio von Hit-"Radio Antenne Bremen 104.8" in der Innenstadt. Nach einem Countdown drückte der Werderaner um 10 Uhr den roten Startknopf. „Ich freue mich sehr, dass ich hier als erster Gast live dabei sein kann. Ich wünsche unserem Medienpartner Hit-Radio Antenne alles Gute", so der ehemalige Angreifer, der mit Werder-Trikot und Ball als Gastgeschenk für die richtige Dekoration im neuen Studio sorgte, aus dem auch über die Werder-Spiele berichtet wird. Zu allen Heimspielen die Hit-Radio-Reporter live im Weser-Stadion.

 

In die Offensive ging Klaus Allofs anschließend auch als Studiogast. Mehr als eine Stunde plauderte er locker mit Moderator Olaf Rathje und gab das eine oder andere Anekdote aus seiner Karriere preis. So gestand er, dass es für ihn kein Vergnügen war, ins Endspiel-Stadion der WM 1986 einzulaufen. "Wer vor einem WM-Finale kein Lampenfieber hat, der hat gar keine Gefühle, aber dort war es noch einen Tick schlimmer. In dieser Hitze vor dieser riesigen Kulisse aufzulaufen, war nicht so schön. Wer schon einmal dort war, weiß, wie erdrückend die Zuschauer in dieser Arena wirken können." Auf dem kurzen Streifzug durch Kuriositäten seiner Karriere sprachen Allofs und Rathje kurz über die Gesangseinlagen der Nationalmannschaft und über die ausgefallene Trainingsmode. Allofs schmunzelnd: "Wir hatten weinrote Trainingsanzüge, die waren der letzte Schrei. Heute könnte man sie fast schon wieder aus der Kiste holen und man läge im Trend. Nach 20 Jahren kommt in der Mode alles wieder."

 

Über die Bekenntnisse des prominenten Bremers freute sich auch Andrea Donth, Geschäftsführerin der AWEMarketing GmbH/ Hit-Radio Antenne Bremen 104.8. "Klaus Allofs ist weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebt und ein Aushängeschild für Bremen. Es ist für uns eine große Ehre, dass er unser neues, hochmodernes Studio eingeweiht hat.“ In den kommenden Tagen werden in den Räumlichkeiten, aus denen montags bis freitags, jeweils 10 – 15 Uhr Programm nur für Bremen und umzu produziert wird und das in nur vier Wochen für 150.000 Euro auf den neuesten Stand gebracht wurde, weitere Stargäste erwartet. Neben der Gruppe "Revolverheld", TV-Moderatorin Bärbel Schäfer und Schauspieler Ben Becker wird sich auch Bürgermeister Jens Böhrnsen blicken lassen.