Capri-Sonne unterstützt Werders Arbeit mit jungen Fußballern

Die Freude über die neue Partnerschaft mit Capri-Sonne ist den Werder-Profis anzusehen.
Business
Freitag, 10.10.2014 // 14:00 Uhr

Werder Bremen und die weltweit beliebteste Kindergetränke-Marke Capri-Sonne haben eine umfangreiche Partnerschaft vereinbart. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen die Nachwuchsförderung und die Jugendarbeit.

„Capri-Sonne ist eine starke und seit Jahrzehnten bekannte Marke, die weltweit agiert. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Partner für Werder Bremen gewinnen konnten, der ideal zur Zielgruppe unserer Fußballschule passt", sagt Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung von Werder Bremen. Als Hauptsponsor unterstützt Capri-Sonne ab sofort die WERDER Fußballschule, die mit verschiedenen CAMP-Angeboten jede Menge Fußballspaß für Kinder und Jugendliche von sechs bis 13 Jahren bietet. Zudem sind das WERDER Leistungszentrum und das Internat im Weser-Stadion Bestandteil des Pakets. „Werder Bremen versteht es als seine Aufgabe, talentierte junge Spieler leistungsgerecht sowohl im sportlichen als auch im persönlichen, schulischen und beruflichen Bereich für die Zukunft auszubilden. Dieser Ansatz passt hervorragend zu Capri-Sonne. Wir freuen uns sehr, den Verein und seine Nachwuchssportler als Partner zu unterstützen", erklärt Johannes Schmalenstroer, Vice President Marketing & Sales Germany bei Capri-Sonne.

Neben der Nachwuchsförderung der Grün-Weißen wird auch die Fußball-Basis rund um Bremen von der neuen Partnerschaft profitieren. Denn Capri-Sonne unterstützt auch Werders traditionsreiches Projekt "100 Schulen - 100 Vereine", das mittlerweile bereits mehr als zehn Jahre alt ist und Kindern und Jugendlichen der Werder-Partner unter anderem Wissen über Bewegung und gesunde Ernährung vermittelt. Darüber hinaus umfasst die Kooperation unter anderem Vertriebsrechte für Capri-Sonne im Weser-Stadion sowie Promotion-Aktionen im Rahmen der Werder-Heimspiele.

„Das sportlich-faire Miteinander und der Spaß an der Bewegung sind Eigenschaften, die auch uns sehr wichtig sind und die wir seit vielen Jahren in verschiedenen Initiativen fördern", so Schmalenstroer. „Wir möchten das unermüdliche Engagement und die Begeisterung der jungen Fans unterstützen. Daher ist es für Capri-Sonne naheliegend, sich verstärkt in die Jugend- und Fanarbeit einzubringen."