Werder präsentiert mit Yingsheng wichtigen chinesischen Partner

Der SV Werder Bremen geht mit einem starken chinesischen Partner in die Zukunft.
Business
Dienstag, 18.07.2017 // 10:30 Uhr

Der SV Werder Bremen geht mit einem weiteren starken chinesischen Partner in die Zukunft. Am Dienstag gaben die Grün-Weißen die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Yingsheng Sports Culture Development ltd. bekannt, dessen Kerngeschäft die Organisation und Vermarktung von Sportveranstaltungen und der Betrieb von Fußball-Akademien in China ist. Ziel des Partners, der in England Anteile am Premier League Klub West Bromwich Albion besitzt, ist eine Intensivierung der Fußballbeziehungen zwischen Europa und China.

Werders Geschäftsführer Klaus Filbry sieht in der Zusammenarbeit einen wichtigen Erfolg für die Grün-Weißen: „Wir haben in den vergangenen Monaten sehr intensive Gespräche geführt, die wir nun zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht haben. Wir freuen uns sehr, dass das Fußball-Know How des SV Werder Bremen einen hohen Stellenwert bei unserem Partner genießt. Wir werden in den kommenden Jahren die Arbeit von Yingsheng Sports Culture intensiv begleiten.“

Der Geschäftsführer von Yingsheng Sports Culture Development ltd., Zhang Quan Cheng, zeigte sich beeindruckt von Werder Bremen: „Wir haben den deutschen Markt sehr intensiv sondiert und sind vom Know How des SV Werder Bremen sehr angetan. Wir sind sicher, dass Werder genau der richtige Partner für unsere Ziele ist.“

Neben der optischen Präsenz der Firma im Weser-Stadion bezieht sich die Zusammenarbeit vor allem auf den Wissenstransfer rund um den professionellen Aufbau fußballerischer Strukturen. Dabei handelt es sich neben dem sportlichen Know-How auch um organisatorische Fragen, den Aufbau von Leistungszentren und die Entwicklung junger Fußballer.