Filbry referiert in China über künftige Kooperation

Klaus Filbry freut sich, dass sich Werders Geduld und Akribie bezahlt machen (Archivfoto: WERDER.DE).
Business
Freitag, 21.07.2017 // 18:05 Uhr

Werders Vorsitzender der Geschäftsführung, Klaus Filbry, ist am Donnerstagabend in der chinesischen Metropole Shenzhen bei einer Präsentationsveranstaltung der PALM Firmengruppe aufgetreten, zu der auch Werders neuer Kooperationspartner Yingsheng Sports Culture Development ltd. gehört. In diesem Rahmen wurde auch eine Kooperation zwischen der Firma PALM Sports und den Grün-Weißen offiziell dokumentiert.

Filbry sprach anschließend vor etwa 100 Gästen im Congress Centrum des Marriot Hotel Shenzhen Bao’an über die künftige Zusammenarbeit. Gemeinsam mit dem Werderaner nahmen andere Vertreter von Kooperationspartnern der Palm-Firmengruppe teil.

Etwa 100 Gäste verfolgten im Congress Centrum des Marriot Hotel Shenzhen Bao’an den Vortrag (Foto: WERDER.DE).

Werder war bereits seit längerer Zeit mit der Firma PALM Sports im Austausch, die den Auftrag hat, in Shenzhen die Entwicklung des Fußballs auf Spitzenniveau, in der Nachwuchsarbeit und im Breitensport nachhaltig zu entwickeln. Hier kommt die Zusammenarbeit mit Werder ins Spiel. „Wir können hier einen wichtigen Beitrag leisten mit unserem Know How bei den Themen Aufbau von Organisationen, nachhaltige sportliche Entwicklung, Etablierung von Trainingsprozessen. Mit unserer Erfahrung sind wir ein wichtiger Partner“, so Filbry.

Im Gegenzug unterstützt die PALM Gruppe mit ihren Ressourcen und Netzwerken die Grün-Weißen beim Markenaufbau in China. „Wir sind seit einigen Jahren sehr aufmerksam im chinesischen Markt unterwegs und haben viele Gespräche geführt. Die Partnerschaft mit PALM ist genau diese Art von Zusammenarbeit, die wir gesucht haben. Eine Partnerschaft, die zu uns passt, in der wir mit unseren Kerngeschäft einen Beitrag leisten können“, so Filbry am Freitag.