Plakatkampagne zeigt positiven Effekt

18.07.2012, 12:54:00 Uhr

 
TopTeaser
Ulf Brothuhn (Bremische Volksbank), Klaus Filbry, Rüdiger Storim (Ströer), Lisa Klein, Rieke Pauls und Chris Pieper (v.li.) gaben Auskunft über die erfolgreiche Plakatkampagne.
 
Auf rund 300 Groß-Werbeflächen im Bremer Stadtgebiet hingen in den vergangenen Wochen auffällige Plakate mit Motiven zur CSR-Marke des SV Werder Bremen WERDER BEWEGT - LEBENSLANG und der Bremischen Volksbank. Entwickelt wurden die Plakatkampagnen von Studierenden der Universität Bremen im Rahmen eines Praxisprojektes mit der Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH. Begleitend zur Kampagne führten die Studierende für beide Unternehmen Werbewirksamkeitforschungen durch, deren Ergebnisse sie aktuell präsentierten.

Im Rahmen eines Pressegesprächs im Weser-Stadion erläuterten Rieke Pauls und Lisa Klein als Vertreterinnen der studentischen Arbeitsgruppe die Hintergründe zum WERDER BEWEGT - LEBENSLANG Plakat. Es ist entsprechend der Vereinsfarben in Weiß gehalten mit grünen Akzenten. Der Slogan "Werder bewegt mehr als 90 Minuten" greift den Zusammenhang von Werders Kerngeschäft Fußball mit dem sozialen Engagement auf. Ein abgebildeter "Weltball", eine Mischung eines Fußball und einer Weltkugel, sowie viele ausgestreckte Hände verdeutlichen, dass WERDER BEWEGT - LEBENSLANG für alle Menschen interessant ist - unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft.

 
Das Plakat, das von einer Studentengruppe entwickelt wurde, kommt gut an. Das Plakat, das von einer Studentengruppe entwickelt wurde, kommt gut an.
Dass die Botschaft tatsächlich erfolgreich angekommen ist, zeigen die Ergebnisse der Werbewirksamkeitforschung. Anhand einer mündlichen Befragung von Passanten in vier Bremer Stadtteilen im Vorfeld sowie während der laufenden Kampagne fanden die Studierenden heraus, dass das Plakat großen Anklang in der Öffentlichkeit findet. Im Vergleich mit anderen aktuellen Plakatmotiven fand es die größte Zustimmung und wurde zu über 60% mit sozialem Engagement in Verbindung gebracht. Zudem konnte es die Bekanntheit von Werder CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG von 20% auf 48% steigern. Auch die Facebook-Seite erfuhr während der Kampagnenlaufzeit verstärkt "Gefällt mir"-Klicks.

Werders Geschäftsführer für Marketing, Management und Finanzen Klaus Filbry zeigte sich von der Zusammenarbeit und den Ergebnissen begeistert: "Bei dem Projekt haben alle Seiten gewonnen. Die Studenten konnten praxisorientiert arbeiten und für uns ist eine innovative Kampagne entstanden."

Aufgrund der positiven Effekte der Werbemaßnahme haben sich die Grün-Weißen entschieden, für einen weiteren Monat Groß-Werbeflächen sowie zusätzlich Bus-Werbung in Bremen und Bremerhaven zu buchen. "Auch die weiteren Handlungsempfehlungen der Studentengruppe über das Plakatieren hinaus werden wir sicher in Betracht ziehen", so Klaus Filbry, der im Anschluss an das Pressegespräch den Hochschülern im Rahmen eines exklusiven Vortrags noch einen Einblick in Werders Markenpositionierung gab. 

 

 

14534 Stimmen
Kontakt

SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Sport-Verein "Werder" von 1899 e.V.
Abteilung CSR-Management
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Telefon:      0421 / 43 45 90
Fax:            0421 / 43 45 9 4090
E-Mail:       info@werder.de

Geschäftsführer:
Klaus-Dieter Fischer

Direktorin:
Anne-Kathrin Laufmann

Abteilungsleiter:
Tim Juraschek

 

 

 
Das Team
Wer ist wer in Werders Abteilung CSR-Management? Hier geht es zur Mitarbeiterübersicht. 

1

Mitglied werden!
  • Attraktives Begrüßungsgeschenk
  • Ermäßigte Dauerkarten
  • Rabatt auf Fanartikel
  • WERDER MAGAZIN kostenlos
  • Bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe