Werders Schachabteilung stellt sich neu auf

05.03.2012, 12:32:08 Uhr

 
TopTeaser
 
Mit einem neuen Konzept wird das Schach-Bundesligateam von Werder Bremen in die Spielzeit 2012/2013 starten. Grundlegende Änderung: Der künftige Bundesliga-Kader wird aus 8 Profis (von Werder I) sowie 8 Amateuren (von Werder II) bestehen.
Die Gründe für diese Entscheidung sind vielschichtig. Unsere bisherigen Bestrebungen, attraktives Spitzenschach in der höchsten deutschen Spielklasse zu vermarkten, haben sich unter den aktuell unbefriedigenden Rahmenbedingungen der Schach-Bundesliga leider als wenig fruchtbar erwiesen. Es ist uns unter diesen Umständen nicht gelungen, unser über viele Jahre erfolgreiches Bundesligateam als Zugpferd für den Schachsport zur Geltung zu bringen.
Wir haben uns daher entschlossen, in der Bundesliga zukünftig als Saisonziel nicht mehr die Meisterschaft anzustreben. Mit einer umgestalteten ersten Mannschaft wollen wir nun einen Mittelweg beschreiten und eine engere Verknüpfung zwischen dem Amateur- und dem Profibereich des Vereins erreichen. Unsere Entscheidung erfolgte in enger Abstimmung mit unserem Hauptverein, der die Schachabteilung weiterhin großzügig unterstützen wird.

Diesem Strategiewechsel zufolge werden wir unseren Fokus mehr auf den Amateurbereich und insbesondere auf die Nachwuchsarbeit richten. Die angesichts der Umstrukturierung frei werdenden Ressourcen wollen wir zur Stärkung der Arbeit in diesen Bereichen verwenden. Angestrebt wird ein umfassenderes Spiel- und Trainingsangebot, um für Interessenten im nordwestdeutschen Raum - insbesondere aus dem bremischen Umfeld ľ attraktiver zu werden.
Ein Ziel ist es, talentierte Spieler an das Leistungsniveau der 2. oder 1. Bundesliga heranzuführen. Als wesentliche Verbesserung soll ab kommender Saison erstmals ein hauptamtlicher Trainer in Vollzeit mit dem Schwerpunkt Nachwuchsförderung tätig werden. Darüber hinaus wollen wir weitere Turniere für die Spieler aus unserem Verein anbieten, unter anderem 2013 ein internationales Turnier (Normenturnier) in Bremen.

Auf die laufende Saison haben diese Entscheidungen keinerlei Auswirkungen. Alle bei uns im Verein - ob Spieler oder Funktionäre - wollen das bisherige Projekt Bundesliga erfolgreich abschließen.


Vorstand der Abteilung Schachsport im SV "Werder" von 1899 e. V. Bremen

Bremen, im März 2012
13458 Stimmen

1
ANZEIGE

Mitglied werden!
  • Attraktives Begrüßungsgeschenk
  • Ermäßigte Dauerkarten
  • Rabatt auf Fanartikel
  • WERDER MAGAZIN kostenlos
  • Bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe