Donaueschingen: Training ohne Elia und Petersen

06.08.2012, 14:20:39 Uhr

 
TopTeaser
Am Wochenende noch in Hamburg im Einsatz, zum Trainingsstart in Donaueschingen musste er allerdings passen: Eljero Elia.
 

Das erste Training in Donaueschingen fand am Montagmorgen ohne Nils Petersen und Eljero Elia statt. Petersen musste aufgrund muskulärer Probleme bereits am Sonntag beim Finale um den LIGA total! Cup passen, Elia zwingen Schmerzen im Sprunggelenk zum Aussetzen. „Eljero hat gestern Abend Probleme im Fuß gehabt. Wir haben keine Situation im Kopf, wo das passiert sein kann. Wir werden nun abwarten müssen, wie es sich entwickelt", erklärte Thomas Schaaf.

Nils Petersen weiß hingegen schon, dass seine Verletzung im Turnierverlauf auftrat. "Ich habe während des Spiels gegen Bayern gemerkt, dass der Muskel zumacht, so dass wir kein weiteres Risiko eingehen wollten. Ich werde die nächsten Tage etwas kürzer treten", gab Petersen am Sonntagabend zu Protokoll. Sein Trainer gab am Montag ein Update: "Bei Nils macht die Muskulatur noch nicht wieder so mit, deshalb hat er heute noch pausiert", so Schaaf. 

 
An laufen oder bewegen war bei Nils Petersen am Montagvormittag nicht zu denken. An laufen oder bewegen war bei Nils Petersen am Montagvormittag nicht zu denken.

Noch nicht wieder im Mannschaftstraining, aber zumindest auf dem Platz standen am Montag Philipp Bargfrede und Cimo Röcker. Beide absolvierten eine individuelle Einheit mit Athletik-Trainer Reinhard Schnittker. „Bei Philipp verfolgen wir das Ziel, dass er noch in dieser Woche ins Mannschaftstraining einsteigen kann", hofft Schaaf auf eine baldige Rückkehr des 23-Jährigen.

Das Training, bei dem die Spieler, die am Sonntag gegen Borussia Dortmund zum Einsatz kamen, ein regeneratives Programm absolvierten, war der Startschuss in das dritte Trainingslager der Saisonvorbereitung. In der Woche werden die Grün-Weißen weiter am Feinschliff arbeiten. „Wir werden hier noch einige Dinge ansprechen. Es geht unter anderem um Taktik, um die Abstimmung und um die Schnelligkeit", gab Thomas Schaaf am Monatgmittag einen Ausblick  auf die Woche.

Dass hier kein Gang runtergeschaltet wird, machte auch Klaus Allofs deutlich. „Wir werden das hier nicht locker ausklingen lassen, sondern wollen uns weiter entwickeln." Weiter entwickeln soll sich die Mannschaft auch heute Nachmittag. Dann nämlich stehen teambildende Maßnahmen an.

Aus Donaueschingen berichtet Dominik Kupilas

 

Mehr Videos 22.05.2014 - Specials Der WERDER.TV Saisonrückblick keine verwandten Videos
Fan-Welt - Werder Fan-Shop
Profi-Termine als Download.
Werder-Newsletter

1
ANZEIGE

Mitglied werden!
  • Attraktives Begrüßungsgeschenk
  • Ermäßigte Dauerkarten
  • Rabatt auf Fanartikel
  • WERDER MAGAZIN kostenlos
  • Bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe