Werders Zweite gewinnt gegen Havelse

16.04.2012, 14.29 Uhr

 
TopTeaser
Nina Woller brachte Werder gegen Havelse in Führung (Foto: BFV).
 
Werders zweite Frauenmannschaft hat sich in der Regionalliga Nord auf den fünften Rang vorgeschoben. Die Grün-Weißen gewannen am vergangenen Wochenende gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Havelse mit 2:1 und schoben sich an den Niedersachsen vorbei.

Das Team von Trainer Thomas Gefken begann konzentriert und hatte früh die erste Möglichkeit. Ein Schuss von Vanessa Lorenz wurde von TSV-Torfrau Silke Homeier aber noch pariert (8.). Auf der Gegenseite zeigte sich aber auch Werders Keeperin Nina Egbers auf ihrem Posten als Saskia Bohling einen Ball verloren hat und der anschließende Schuss von Egbers noch zur Ecke abgewehrt wurde (16.).

Mitte der ersten Halbzeit dann die Führung für die Gastgeberinnen: Eine zu kurze Abwehr von TSV-Schlussfrau Homeier landete bei Nina Woller, die mit einem Heber das 1:0 markierte (23.). In der Folgezeit erspielte sich Werder weitere gute Möglichkeiten, ein weiteres Tor sprang jedoch nicht heraus.

Dies schien sich auch in der zweiten Halbzeit nicht zu ändern. Dennoch baute Werder die Führung aus. Wenn auch mit tatkräftiger Unterstützung der Gäste. Pia Gellermann netzte in das eigene Tor ein (56.). Damit war die Partie jedoch noch längst nicht gelaufen. Die vergebenen Chancen sollten sich rächen. Yvonne Tünnermann sorgte für den Anschlusstreffer (73.) für eine spannende Schlussphase, in der Torfrau Nina Egbers den Sieg festhielt. Denn kurz vor dem Ende hatte Tünnermann die Möglichkeit zum Ausgleich, Egbers wehrte jedoch glänzend ab (88.).

„Aufgrund der vielen vergebenen Möglichkeiten haben wir Havelse im Spiel gehalten. Das ist schon ärgerlich. Trotzdem macht diese Mannschaft einfach Spaß und hat noch sehr viel Potenzial", freute sich Trainer Thomas Gefken nach dem Schlusspfiff.

Werder Bremen: Egbers - Liebs (79. Dundon), Sachau, Bohling, Schlüter, Bopp, Kempin, Lorenz (61. Liesigk), Woller, Menke, Widjaja (89. Kleinfeld)

TSV Havelse: Homeier, Bohn, Schulz, Tünnermann, Krause (62. Dogan), Hoffmann, Less (84. Hartmann), Gellermann, Thürnau (59. Racid), Pollenius, Kaczmarek

Tore: 1:0 Woller (23.), 2:0 Gellermann (56. ET), 2:1 Tünnermann (73.)

 

 

Frauenfussball

Anschrift:
SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Straße 7
28205 Bremen
Tel.: ++49 (0) 421 43 45 90
Fax.: ++49 (0) 421 - 43 45 92 861

E-Mail:
frauenfussball@werder.de

Geschäftsführer:
Klaus-Dieter Fischer

Direktor WERDER Leistungszentrum / Frauenfußball / Fußballschule:
Björn Schierenbeck

Leiterin WERDER Frauenfußball:
Birte Brüggemann
birte.brueggemann@werder.de

Medienkontakt:
Norman Ibenthal
norman.ibenthal@werder.de

 
Erfolge
Norddeutscher Meister:
2009

Norddeutscher Meister B-Juniorinnen:
2009, 2010, 2011, 2012

Norddeutscher Meister C-Juniorinnen:
2011, 2012

Bremer Meister:
2008, 2009, 2010, 2011

Bremer Pokalsieger:
2008, 2009, 2010

Bremer Hallenmeister:
2008, 2009, 2010, 2012, 2014

Spielerin der Saison:
2007/2008: Chadia Freyhat (Mittelfeld)
2008/2009: Nahrin Uyar (Angriff)
2009/2010: Lea Notthoff (Mittelfeld)
2010/2011: Maren Wallenhorst (Angriff)
2011/2012: Cindy König (Angriff)
2012/2013: Manjou Wilde (Mittelfeld)
2013/2014: Cindy König (Angriff)

 

1
ANZEIGE

Mitglied werden!
  • Attraktives Begrüßungsgeschenk
  • Ermäßigte Dauerkarten
  • Rabatt auf Fanartikel
  • WERDER MAGAZIN kostenlos
  • Bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe