Hamburg-Erlebnis als Gründungs-Impuls

 
TopTeaser
Der 'DEAF Werder-Fan-Club' benannte sich nach dem englischen Wort für gehörlos: deaf.
 
Über die Grenzen Bremens, ja sogar Deutschlands hinaus halten mehr als 500 Werder-Fan-Clubs die grün-weiße Fahne hoch. Heute: 'DEAF Werder-Fan-Club'.

Die Historie
Die Gründung des 'DEAF Werder-Fan-Club' liegt inzwischen mehr als drei Jahre zurück. Bernd Meyer, erster Vorsitzender des Clubs, denkt trotzdem immer noch gerne zurück an den 8. Mai 2009. Nur 24 Stunden zuvor war dem SV Werder der Einzug ins Finale des UEFA-Pokals gelungen - durch einen 3:2-Sieg beim Hamburger SV. Ein würdiger Anlass also, um das Vorhaben der Fan-Club-Gründung endlich in die Tat umzusetzen. Zur Auftaktveranstaltung im Gehörlosenfreizeitheim Bremen kamen 13 Teilnehmer.

Die Mitglieder
Alle Mitglieder des 'DEAF Werder-Fan-Club' sind entweder gehörlos, schwerhörig oder tragen ein so genanntes Cochlea-Implantat - eine Hörprothese für Gehörlose, deren Hörnerv noch funktioniert. Zu den 13 Gründungsmitgliedern haben sich inzwischen knapp 20 weitere Mitstreiter gesellt. Das jüngste Mitglied ist im besten Teenager-Alter, das älteste ist Mitte fünfzig. Und mit fünf weiblichen Mitgliedern ist auch eine Damenfraktion vertreten. Das Einzugsgebiet geht weit über die Bremer Landesgrenze hinaus. So beheimatet der Fan-Club unter anderem Mitglieder aus Kiel, Paderborn und Bergisch Gladbach.

Das Club-Leben
Beim Fußball ist für den 'DEAF Werder-Fan-Club' lang noch nicht Schluss. In diesem Jahr organisierten Bernd Meyer und seine Mitstreiter beispielsweise ein Grillfest an der Weser, darüber hinaus ist neben der obligatorischen Weihnachtsfeier auch ein Fußball-Turnier in Planung. Mit eigens gestalteten Fan-Schals ist der Fan-Club bestens ausgestattet, um 'seinen' SV Werder zu unterstützen. Einzig der Club-Bollerwagen ist noch nicht mit einer Werder-Raute versehen, aber das lässt sich ja noch ändern...

Die Fahrten
Hamburg scheint für den 'DEAF Werder-Fan-Club' ein gutes Pflaster zu sein. Neben dem 'Gründungsmythos' (siehe oben) verdanken die Fan-Club-Mitglieder der Stadt auch eine ihrer schönsten Auswärtsfahrten: In der vergangenen Saison feierte man an der Elbe den 3:1-Auswärtssieg. In Wolfsburg unterstützte der Fan-Club die Grün-Weißen am vorletzten Spieltag der vergangenen Spielzeit mit neun Personen. Und die Tickets für das nächste Auswärts-Abenteuer in Hannover sind längst gekauft. Tore bejubeln die Gehörlosen mit einem besonderen Handzeichen der Gebärdensprache, das ursprünglich im Amerikanischen ILY (I Love You) symbolisierte und heute allgemein für den Ausdruck positiver Emotionen steht.

Die Highlights
Neben den vielen sportlichen Höhepunkten, die die Club-Mitglieder miteinander feiern konnten, markiert die letztjährige Fan-Club-Weihnachtsfeier des SV Werder Bremen ein weiteres Highlight. Dank zweier Gebärdensprache-Dolmetscher konnten sich die Mitglieder mit Offensiv-Allrounder Aaron Hunt austauschen. Der Wunschtraum des Vorsitzenden Bernd Meyer, den SV Werder einmal in Mailand, Madrid oder Barcelona zu unterstützen, blieb bislang noch unerfüllt. Nicht nur deshalb hoffen die Club-Mitglieder darauf, dass sich die Grün-Weißen in diesem Jahr wieder für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren.

Jörn Lange

 

KONTAKT

‚DEAF Werder-Fan-Club'
Bernd Meyer
27356 Rotenburg
E-Mail: info@deafwerder.de
Internet: www.deafwerder.de

 


1

Mitglied werden!
  • Attraktives Begrüßungsgeschenk
  • Ermäßigte Dauerkarten
  • Rabatt auf Fanartikel
  • WERDER MAGAZIN kostenlos
  • Bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe